Publicis Media CEO Stefan Uhl verlässt Starcom

Donnerstag, 02. Februar 2017
Stefan Uhl verlässt Starcom
Stefan Uhl verlässt Starcom
Foto: Publicis Media

Es zieht ihn zu neuen Ufern: Stefan Uhl, CEO DACH bei Starcom, verlässt die Frankfurter Mediaagentur auf eigenen Wunsch, um sich zur Jahresmitte einer neuen Herausforderung außerhalb von Publicis Media zu stellen.

Uhl leitete die Agentur seit Anfang 2013. Zuvor war er 19 Jahre lang in unterschiedlichen Positionen für Mindshare, ebenfalls in Frankfurt, tätig. In der Hessen-Metropole wird er dem Vernehmen nach auch bleiben. Doch seine neue Position wird noch nicht verraten, das Angebot aber sei einfach zu verlockend gewesen, um es auszuschlagen.

Ein Nachfolger für den CEO-Posten wird noch gesucht. Frank-Peter Lortz, CEO Publicis Media DACH bedauert den Abgang seines Managers sehr: „Stefan hat die Starcom in den vergangenen vier Jahren zu einem eigenen Agenturtypus innerhalb der Publicis Media entwickelt und ihre Größe verdreifacht. Mit dem Ausbau der Abteilung für Precision Marketing und klugen Investitionen in Data, Analytics und Content konnte Starcom für Kunden einzigartige Lösungen entwickeln, die ganz im Zeichen der Human-Experience-Positionierung stehen.“

Merck Fahnen
Bild: Merck

Mehr zum Thema

Nasivin, Kytta & Co Starcom setzt sich im Merck-Pitch durch

Vorerst übernimmt Lortz Uhls Aufgaben kommissarisch. Der Nachfolger bekommt ein gut sortiertes Geschäft: Erst in den letzten 2 Monaten konnte Starcom Neugeschäft mit Mars, Merck, Vileda und FiatChrysler vermelden. Mit weiteren Etatgewinnen von Air Berlin, Deutsche Bank, und Deutsche Bahn digital konnte Starcom unter Uhls Führung das deutsche Geschäft maßgeblich ausbauen. vg

Meist gelesen
stats