Publicis Comunications Saatchi & Saatchi baut das Geschäft mit Vaillant aus

Freitag, 19. August 2016
CEO Christian Rätsch sieht Saatchi & Saatchi wieder in der Spur
CEO Christian Rätsch sieht Saatchi & Saatchi wieder in der Spur
Foto: Saatchi & Saatchi

Die Agentur Saatchi & Saatchi kann nach einer längeren Durststrecke wieder einen prominenten Etatgewinn präsentieren. Die Publicis-Tochter verantwortet künftig die Gesamtkommunikation des Heiztechnik-Konzerns Vaillant. Bislang kümmert sich die Agentur um dessen B-to-B-Marke Saunier Duval, jetzt kommt das ganze Vaillant-Portfolio hinzu. Damit löst Saatchi & Saatchi die früheren Betreuer Thjnk und Serviceplan ab.
Zudem hat die Düsseldorfer Agentur den Etat eines großen Werkzeugherstellers gewonnen, der allerdings noch nicht genannt werden darf. Details sollen demnächst veröffentlicht werden. Hinzu kommen Projekte von Unternehmen wie Hella, Zeiss und Bosch. Darüber hinaus hat das internationale Network mit Unterstützung der deutschen Kollegen den Pitch bei Jacobs Douwe Egberts für sich entschieden und soll die Einführung eines neuen Produktportfolios begleiten. Mit den aktuellen Etatgewinnen sieht CEO Christian Rätsch die Agentur wieder in der Spur: "Wir erzielen 2016 das beste Ergebnis seit 2010 und können die Erwartungen der Gruppe sogar übererfüllen." Die vergangenen Jahre fielen für die Agentur schlecht aus. Seit 2010 wurde laut Bundesanzeiger mehr als ein Drittel des Umsatzes verloren (die letzte veröffentliche Umsatzzahl von 15,7 Millionen Euro stammt aus 2014), zudem wurden Verluste eingefahren. Um gegenzusteuern, hat Saatchi & Saatchi seine Präsenz auf die Standorte Düsseldorf (Endverbraucher-Marken) und Berlin (B-to-B) konzentriert. Das langjährige Stammhaus in Frankfurt wurde geschlossen.

Im Management wurden die C-Level-Positionen abgeschafft - außer bei CEO Rätsch. Das Gleiche gilt für das bisherige Board. Stattdessen gibt es jetzt zwei Führungsteams für die Einheiten in Düsseldorf und Berlin. Der Standort am Rhein wird außer von Rätsch von Managing Director René Menzel, Kreativchef Alexander Reiss, Strategiechef Simon Thun, Healthcare-Chefin Stephanie Rupp sowie HR-Direktorin Astrid Caetano geführt. In Berlin verantwortet ein Team um Geschäftsführer Alexander Stendel und Kreativchef Michiel de Vreede das Büro.

Nicht mehr zum Führungsteam gehört die bisherige Finanzchefin Patricia Zimmermann. Sie wechselt zu Grey. Hintergrund: Mit Norbert Knapp gibt es einen übergeordneten CFO für alle deutschen Agenturen von Publicis Communications. Dazu gehören neben Saatchi & Saatchi Marken wie Publicis Pixelpark, Leo Burnett, Meta Design und MSL Group. mam
Meist gelesen
stats