Programmatic-Advertising-Allianz Media Math übernimmt Spree 7

Mittwoch, 18. November 2015
Viktor Zawadzki
Viktor Zawadzki
Foto: Spree 7

Der globale Technologiedienstleister Media Math schmiedet eine Programmatic-Advertising-Allianz: Durch die Übernahme von Spree 7 expandiert das Unternehmen in die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. Dabei ist der Digitalspezialist kein Unbekannter: Spree 7 wurde 2012 als Joint Venture zwischen Media Math und dem Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom gegründet.
Durch die Akquisition will Media Math seine Daten-Management-Lösungen und programmatischen Mediaeinkauf auch in den drei genannten Märkten anbieten. Vor allem Deutschland hat in Sachen Programmatic Advertising enormes Wachstumspotenzial - und stellt bereits den zweitgrößten Markt in Europa. Das bisherige Headquarter von Spree 7 in Berlin fungiert künftig als D-A-CH-Niederlassung, die von CEO Viktor Zawadzki weiterhin geführt wird. "Die hohe Adaptionsgeschwindigkeit von Programmatic-Advertising-Technologien in Deutschland, Österreich und der Schweiz macht unseren Markteintritt zu einem äußerst wichtigen Schritt", sagt Dave Reed, Managing Director von Media Math EMEA, und erläutert den ausschlaggebenden Grund für die Übernahme: "Multinationale Unternehmen erwarten von ihren Advertising-Technologie-Anbietern und -Partnern, dass sie sowohl über eine globale Abdeckung als auch über lokale Services verfügen. Wir haben bereits intensiv mit Spree 7 zusammengearbeitet und schätzen dessen lokalen Marktkenntnisse sowie Programmatic-Advertising-Expertise."

Viktor Zawadzki ergänzt: "Das Bedürfnis von Marketing-Verantwortlichen nach Transparenz und Kontrolle bei der Umsetzung von Media-Kampagnen hat dazu beigetragen, dass Spree 7 den Anteil an Self-Service-Kunden spürbar vergrößern konnte." Als Teil der Media-Math-Familie wolle man nun das Wachstum des Unternehmens in Europa unterstützen und seine eigene lokale Expertise neuen und bestehenden Media-Math-Kunden zur Verfügung zu stellen."

Vor dem Deal war Media Math mit 20 Prozent an Spree 7 beteiligt. Der Kaufpreis der jetzigen Übernahme wurde hingegen nicht bekannt. Bislang arbeitete der Programmatic-Advertising-Anbieter Spree 7 neben Swisscom für 50 unabhängige Mediaagenturen. tt
Meist gelesen
stats