Primary-Kampagne KKLD und Joschka Fischer präsentieren erste Arbeit für die Europäischen Grünen

Donnerstag, 14. November 2013
Das Key Visual der Kampagne (Bild: KKLD)
Das Key Visual der Kampagne (Bild: KKLD)

Die European Green Party (EPG) lässt die EU-Bürger darüber entscheiden, welche zwei Spitzenkandidaten bei den Europawahlen 2014 für die Grünen antreten sollen. Die Vorauswahl findet auf der Website greenprimary.eu statt. Für die entsprechende Aufmerksamkeit soll eine Kampagne von der Berliner Agentur KKLD und Joschka Fischer & Company sorgen, die sich den Etat der Europäischen Grünen kürzlich im Pitch gesichert hatten. Die Kampagne umfasst den Claim "You decide Europe!" und ein Paket aus diversen Kommunikationsmaßnahmen. Dazu gehören Plakate, Flyer, Online-Banner und Facebook-Anzeigen sowie ein Social-Media-Konzept. Um die Botschaft so vielen Europäern wie möglich zugänglich zu machen, erscheint die Website zur Vorwahl in allen 24 offiziellen Sprachen der EU.

Die EU-Bürger ab 16 Jahren haben noch bis zum 28. Januar die Möglichkeit, an dem Online-Voting teilzunehmen. Zur Wahl stehen José Bové (Frankreich) und Monica Frassoni (Italien) sowie die beiden deutschen Kandidatinnen Rebecca Harms und Ska Keller. ire
Meist gelesen
stats