Porsche Jung von Matt, DDB, Grabarz & Partner und Kemper pitchen um Etat

Mittwoch, 28. September 2016
Porsche schaut sich vier Agenturen an
Porsche schaut sich vier Agenturen an
Foto: Porsche

Der Autobauer Porsche bestätigt, dass bei ihm aktuell ein Pitchverfahren läuft. Über die Teilnehmer macht das Unternehmen zwar keine Angaben, nach Informationen von HORIZONT sind neben dem langjährigen Stammbetreuer Kemper Kommunikation in Frankfurt aber auch die Agenturen Jung von Matt, DDB und Grabarz & Partner im Rennen.
Sie alle arbeiten bereits für verschiedene Marken des Volkswagen-Konzerns, zu dem Porsche gehört - DDB und Grabarz & Partner für die Stammmarke VW, Jung von Matt für den Lkw- und Bus-Hersteller MAN. Gepitcht wird um die Kommunikationsmaßnahmen zur weltweiten Einführung einer neuen Baureihe. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um das Cayenne Coupé, eine sportlichere Version des SUV von Porsche, die nach Presseberichten Modellen wie BMW X6 und Mercedes-Benz GLE Konkurrenz machen soll. Das neue Fahrzeug soll 2018 auf den Markt kommen. Von den Agenturen ist keine Stellungnahme zu erhalten. Porsche unterstreicht, dass unabhängig vom Ausgang des aktuell laufenden Auswahlverfahrens die Zusammenarbeit mit der Agentur Kemper Kommunikation fortgesetzt wird. Der Pitch wird von der Beratungsfirma Roth Observatory begleitet. Die Präsentationen sind offenbar schon über die Bühne gegangen. Wann die Entscheidung fallen soll, ist nicht bekannt. mam
Meist gelesen
stats