Pitches Lufthansa schreibt weltweiten PR-Etat aus

Mittwoch, 07. Februar 2018
Lufthansa will die PR konsolidieren
Lufthansa will die PR konsolidieren
© Lufthansa

Bei der Deutschen Lufthansa läuft ein Pitch um das weltweite PR-Mandat. Wie ein Konzernsprecher auf Anfrage bestätigt, wird eine Agentur für die Unterstützung der internationalen Unternehmenskommunikation gesucht. Zuerst hatten Holmes Report und PR Report über die Ausschreibung berichtet.
Ziel des Verfahrens ist es offenbar, die Agenturbeziehungen im PR-Bereich zu konsolidieren. Mit wie vielen Agenturen die Lufthansa-Gruppe, zu der neben der Stammmarke auch Anbieter wie Swiss, Eurowings und Austrian Airlines gehören, hier aktuell zusammenarbeitet, ist nicht bekannt. In Deutschland kümmert sich die WPP-Tochter Burson-Marsteller um das Mandat. Sie ist seit 2006 an Bord und musste den Etat zuletzt 2014 verteidigen.
"Die Lufthansa-Gruppe rückt enger zusammen und harmonisiert dabei viele Prozesse. Dieser Logik folgend haben wir den Etat erstmalig für die gesamte Gruppe ausgeschrieben", sagt Lufthansa-Kommunikationschef Andreas Bartels gegenüber dem PR-Report. Welche Agenturen im Rennen um den Auftrag sind, ist nicht bekannt. Allerdings dürfen sich wohl nicht nur große internationale Netzwerke Hoffnungen auf den Zuschlag machen, sondern auch Inhaberagenturen mit entsprechenden Partneragenturen im Ausland. Mit einem solchen Modell arbeitet Lufthansa im Bereich Werbung mit Kolle Rebbe zusammen.

Die jetzige Ausschreibung bezieht sich nach Auskunft eines Unternehmenssprechers allein auf die PR-Arbeit und nicht auch auf andere Disziplinen. Lufthansa überprüft in regelmäßigen Abständen seine Agenturbeziehungen. Dabei spielt der Konzerneinkauf eine wesentliche Rolle. mam
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats