Pitch Thjnk jagt Serviceplan den SportScheck-Etat ab

Montag, 16. Januar 2017
SportScheck lässt Thjnk ran
SportScheck lässt Thjnk ran
Foto: SportScheck

Der Pitch um SportScheck ist entschieden. Neue Agentur des Münchner Sportartikelhändlers ist Thjnk. Das Münchner Office der Kreativschmiede konnte sich nach Informationen von HORIZONT Online nur anderthalb Monate nach dem Start der Ausschreibung gegen insgesamt zwei Wettbewerber durchsetzen. Das Nachsehen hat der bisherige Betreuer Serviceplan.

"Gesucht wurde eine Leadagentur, die die besonderen Herausforderungen des Handels versteht und zudem ein extrem hohes Markenverständnis besitzt", erläutert Paul Stahala, Bereichsleiter Brand Strategy & Communication Management bei SportScheck, den Hintergrund. Genau das hat offenbar das Münchner Thjnk-Team um die Standort-Chefs Francisca Maass und Thomas Canzar im Pitch geliefert. 

So wirbt SportScheck in Printtiteln
So wirbt SportScheck in Printtiteln (Bild: SportScheck )
Die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit werden bereits in den kommenden Tagen sichtbar werden. Die von Thjnk entwickelte neue Fitnesskampagne umfasst neben Printanzeigen auch Out-of-Home-Motive, Online-Werbung sowie Funk-Spots. Im vergangenen Jahr war der Löwenanteil des SportScheck-Etats noch in TV geflossen. Von den brutto insgesamt knapp 8 Millionen Euro gingen laut Nielsen knapp 4 Millionen Euro an die TV-Vermarkter. Der Rest verteilte sich auf die Kanäle Radio, Online, Zeitungen, Zeitschriften und Out-of-Home. mas

Meist gelesen
stats