Pitch Serviceplan bleibt Leadagentur von BMW Motorrad Deutschland

Dienstag, 24. November 2015
Christina Antes und Oliver Palmer
Christina Antes und Oliver Palmer
Foto: Serviceplan

Serviceplan hat den Kreativetat von BMW Motorrad Deutschland verteidigt. Die Münchner konnten sich im Pitch durchsetzen und fungieren damit weiterhin als kreative Leadagentur für den hiesigen Markt. Intern wandert das Mandat in die Hände der noch jungen Serviceplan-Unit Campaign X um Beratungschefin Christina Antes und Kreativchef Oliver Palmer.
Die Motorrad-Sparte der BMW Group steht bereits seit 2009 auf der Kundenliste von Serviceplan. Bislang hat sich der Ableger Campaign um Matthias Harbeck und Stefan Schütte um den Etat gekümmert. Das internationale Mandat von BMW Motorrad musste die Agentur im Frühjahr 2014 an VCCP Berlin abgeben. Die nächste Aufgabe von Antes und Palmer wird die Kreation der Motorrad-Kampagne zum Saisonstart 2016 sein. Details dazu will die Agentur auf Nachfrage aber noch nicht bekannt geben.

Den agenturinternen Wechsel des Etats zu Campaign X begründet Serviceplan mit der Historie von Antes und Palmer. Die beiden waren bis zum Start des neuen Unternehmensbereiches Anfang des Jahres für Serviceplan Campaign 1 tätig und kümmerten sich dort unter anderem um den internationalen Etat von BMW Motorrad.

Für Serviceplan Campaign X bedeutet das ein weiterer Etat aus dem Hause BMW. Im Mai konnten die Münchner den Etat der Unternehmenstochter Mini für Deutschland und Österreich gewinnen. Ebenfalls auf der Kundenliste steht die Autopflegemarke Sonax. jeb

 

Meist gelesen
stats