Pitch-Entscheidung McDonald's vergibt Digital-Etat an Capgemini und Publicis.Sapient

Dienstag, 29. August 2017
McDonald´s setzt auf Digitalisierung
McDonald´s setzt auf Digitalisierung
Foto: McDonald´s

Ein Jahr lang hat der Pitch gedauert, jetzt ist er entschieden: Gemeinsam mit der Tech-Beratung Capgemini betreut Publicis.Sapient ab sofort den weltweiten Digital- und IT-Etat von McDonald's. Die Digitalagentur und das Beratungshaus sollen insbesondere das Konzept "Restaurant der Zukunft" voranbringen. Beratungs-Riese Accenture nahm auch am Pitch teil, ging aber leer aus.

Digital-Marketing im Fokus

Jetzt jede Woche verstärkt in HORIZONT Print! Interesse? Dann am besten gleich unser aktuelles Testlesen-Angebot mit Digital-Marketing-Fokus nutzen. Hier geht´s zur Bestellung

Die Digitalisierung steht bei McDonald's derzeit weit oben auf der Prioritätenliste, ist sie doch Teil der Wachstumsstrategie, mit der Konzernchef Steve Easterbrook den Burger-Brater wieder auf Kurs bringen will. Der McDonald's-CEO will mit digitalen Services in und außerhalb der Restaurants dafür sorgen, dass die Marke McDonald's im Alltag der Verbraucher wieder relevanter wird. So sollen sich Kunden künftig ihr Menü per App individuell zusammenstellen und dieses auch vorbestellen können, um sich die Warteschlange in den Restaurants zu sparen. Zudem sind neue digitale Zahlungsmöglichkeiten sowie Tisch-Services geplant. Auf diese Weise sollen sowohl Bestandskunden gehalten als auch Neukunden gewonnen werden. Bis Ende des Jahres will McDonald's die mobile Bestellmöglichkeit per App in 20.000 Restaurants weltweit anbieten. 
McDonald's
Bild: McDonald's

Mehr zum Thema

Neue Produkte, Lieferservice und Innovationen Wie McDonald's die Fastfood-Krone verteidigen will

Das ist ab sofort der Job von Capgemini und Publicis.Sapient. Die beiden Dienstleister, die gleich für mehrere Jahre verpflichtet wurden, 
werden sich weltweit als IT-Provider um die digitalen Dienste in den Restaurants und um weitere Services kümmern. Wie eine McDonald's-Sprecherin mitteilt, beinhaltet das sowohl technische Innovationen im Rahmen des Restaurantkonzepts „Restaurant der Zukunft“ als auch die Bereitstellung der technologischen Anwendungen, die im Hintergrund für den Restaurant-Alltag benötigt werden. Bei der Partnerschaft wird sich Capgemini schwerpunktmäßig um die strategische IT-Beratung, und systemische Software-Entwicklungen im Restaurant-Umfeld kümmern (Backend). Publicis.Sapient übernimmt die Entwicklung der Softwareanwendungen, mit denen die Nutzer direkt in Kontakt kommen.

"McDonald's hat sich einer Strategie verschrieben, die das Geschäft mithilfe von Innovation transformiert", sagt Paul Hermelin, CEO der Capgemini Group. Er freue sich darauf, McDonald's bei seinem Wachstumsplan zu unterstützen. Hermelin stellt neue Services in Aussicht, die das Kundenerlebnis sowie das der Mitarbeiter "dramatisch verbessern" werden. 

Digital-Marketing im Fokus

Jetzt jede Woche verstärkt in HORIZONT Print! Interesse? Dann am besten gleich unser aktuelles Testlesen-Angebot mit Digital-Marketing-Fokus nutzen. Hier geht´s zur Bestellung

Erste Vorkehrungen hat das Beratungshaus bereits getroffen. So will Capgemini in einem ersten Schritt ein globales Digital-Center für McDonald's eröffnen. Diese in Chicago ansässige Unit soll sämtliches Know-how für den Kunden bündeln und sich um die Entwicklung innovativer, auf das Fast-Food-Segment ausgerichteter Services kümmern. Weitere solcher "Centers of excellence" sind in Planung. 

Die Messlatte liegt hoch. Jim Sappington, der als Executive Vice President bei McDonald's unter anderem das Digitalgeschäft verantwortet, erwartet von seinen neuen Partnern nicht weniger als mehr Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und "disruptive Innovation". Dies solle dazu beitragen, den Restaurant-Besuch für den Kunden angenehmer zu machen. mas
Meist gelesen
stats