Philipp und Keuntje So will Audi den A1 näher an die Zielgruppe bringen

Mittwoch, 09. März 2016
Die Online-Filme wurden aufwändig produziert
Die Online-Filme wurden aufwändig produziert
Foto: Audi

Während im TV derzeit ein großer Aufschlag für die SUV-Palette von Audi zu sehen ist, hat der Ingolstädter Autobauer parallel eine Kampagne für den Kleinwagen A1 gestartet. Diese soll in erster Linie junge Autofahrer ansprechen - und zwar dort, wo sie sich aufhalten. Entsprechend stark ist der Fokus auf Online-Medien und soziale Netzwerke.
Die von der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje kreierte Kampagne ist ab sofort in Deutschland zu sehen  und steht unter dem Motto "Audi A1. Alles andere ist Plan B". In einem ersten Flight platziert Audi Anzeigen in ausgewählten Printtiteln (Illustration: Ralf Nietmann, Rocket & Wink) und Online-Werbemittel auf zielgruppenspezifischen Websites. Darüber hinaus setzt die Kampagne stark auf Social-Media-Maßnahmen: Auf Facebook, Twitter und Instagram steuert Audi auf Regionen und Interessen der Verbraucher angepasste Postings aus, die Männer und Frauen gleichermaßen erreichen sollen. Im zweiten Schritt rückt die Kampagne Bewegtbild in den Fokus: Die zwei Online-Filme sind auf der Audi-Website sowie auf verschiedenen Social Media-Kanälen und vor ausgesuchten Kinofilmen zu sehen. Produziert wurden die Spots von Erste Liebe und Not To Scale. Regie führte Chris Curtis.
"Bei den Zielgruppen in digitalen Netzwerken müssen wir mit Aufmerksamkeitsspannen rechnen, die gegen Null gehen – deshalb kommt unsere Kommunikation schnell auf den Punkt und begeistert ohne lange Spannungsbögen für unsere Botschaft", sagt Michael Ploj, Kreativdirektor bei Philipp und Keuntje.
Ploj verantwortet die Kampagne gemeinsam mit 
Diether Kerner (Unitleiter Kreation), Mike John Otto (Unitleiter Digitale Kreation), Walter Schütz (Kreativdirektor),  Cornelius Hafemeister, Christoph Lehmann, Luke Li, Oliver Sens (Art), Marco Borth, Insa von Zeppelin (Text), Andreas Bilgeri (Unitleiter Beratung), Kirsten Schmidt (Client Service Director), Constanze Strothmann, Franziska Ketner (Projektmanagement), Axel Leyck (FFF-Producer) und Karen Schwarzer (Art Buying).

Bei Audi zeichnen 
Marketingleiter Jason LustySilke Miksche (Director Marketing Communications)Carolin Ribes Navarro (Projektleitung Bewegtbild und Online) und Stephanie Köpcke (Projektleitung Print) verantwortlich. ire

Die Print-Anzeigen der Kampagne:

Die Print-Anzeigen erscheinen in ausgewählten Titeln
Die Print-Anzeigen erscheinen in ausgewählten Titeln (Bild: Audi)
(Bild: Audi)
Meist gelesen
stats