Pharma-Werbung Die erste Arbeit von Scholz & Friends für Boxagrippal

Donnerstag, 12. Oktober 2017
Werbefigur Bodo bleibt auch unter dem neuen Etathalter im Einsatz
Werbefigur Bodo bleibt auch unter dem neuen Etathalter im Einsatz
© Sanofi-Aventis

Wenige Wochen nach dem Etatgewinn wird die erste Arbeit von Scholz & Friends für Boxagrippal sichtbar. Die Kampagne zeigt das neue Erscheinungsbild der Marke und stellt den neuen Erkältungssaft der Marke aus dem Hause Sanofi-Aventis in den Mittelpunkt. Der animierte Werbebotschafter aus vergangenen Kampagnen bleibt dabei im Einsatz.
"Bodo", so der Name der Figur, war 2013 vom vorigen Etathalter Grey eingeführt worden - und hat seitdem offenbar so gut funktioniert, dass Boxagrippal und Scholz & Friends ihm einen weiteren Werbeauftritt verschaffen. Allerdings haben die Agentur und die für die Produktion des Spots zuständigen Firmen Markenfilm und Lavalabs das animierte Testimonial durch entsprechende Bearbeitung ein wenig aufgepeppt.
Neu dagegen ist der Boxhandschuh, der als Key Visual für das Vertreiben von Erkältungssysmptomen stehen soll. Dieser sei "die perfekte Ergänzung für die Markenbotschaft von Boxagrippal", sagt Brigitte Fuchs, Partnerin und Geschäftsführerin von Scholz & Friends Düsseldorf. "Er hat in allen der Kampagne vorausgehenden Marktforschungen überdurchschnittlich im Bereich brand impact getestet und die Einzigartigkeit der Marke hervorgehoben." Aktiviert wird die Kampagne der Agentur zufolge "an allen relevanten Touchpoints". Für die Mediaplanung ist Mindshare verantwortlich, der Ex-Arbeitgeber des heutigen globalen Mediachefs von Sanofi, Christopf Baron. Bei Scholz & Friends zeichnen neben Fuchs Geschäftsführer Jörg Sachtleben auch Stephen Erckmann und Anna-Lena Pittelkow (Kreation), Henning Schröder (Strategie) und Catherina Mahncke (Beratung) verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats