Peter Schmidt Group Co-Chef Gregor Ade steigt aus / Lukas Cottrell leitet das Büro in Frankfurt

Dienstag, 09. Juni 2015
Gregor Ade hört bei der Peter Schmidt Group auf
Gregor Ade hört bei der Peter Schmidt Group auf
Foto: Agentur

Die Designagentur Peter Schmidt Group verliert ihren Co-Chef Gregor Ade. Nach sieben Jahren bei der BBDO-Tochter geht der Managing Partner und bisherige Leiter der Frankfurter Niederlassung von Bord. Die Trennung erfolgt laut Auskunft der Agentur auf Ades eigenen Wunsch und "im besten Einvernehmen". Nachfolger als Standortchef in Frankfurt wird General Manager Lukas Cottrell.
"Ich möchte mich nach sieben erfolgreichen Jahren im Unternehmen beruflich verändern und suche eine neue Herausforderung", begründet Ade seinen Entschluss. Der 43-Jährige stand zusammen mit Managing Partner Armin Angerer an der Spitze der Agentur, die 2014 nach Angaben der Muttergesellschaft BBDO Germany ihr bestes Geschäftsjahr in der Firmengeschichte hatte. Konkrete Umsatz- und Mitarbeiterzahlen nennt die Agentur aufgrund der Vorgaben der Muttergesellschaft nicht. Der deutsche BBDO-Chef Frank Lotze dankt Ade für seine "großartigen Leistungen" bei der Peter Schmidt Group. Der Kreative Ade wird wie geplant im Namen seines bisherigen Arbeitgebers in der diesjährigen Cannes-Jury für die Design Lions sitzen.
Lukas Cottrell leitet künftig das Frankfurter Büro der Peter Schmidt Group
Lukas Cottrell leitet künftig das Frankfurter Büro der Peter Schmidt Group (Bild: Agentur)
Der künftige Frankfurter Standortleiter Cottrell wird neben seiner neuen Funktion weiterhin übergreifend die Bereiche Brand Management und Brand Strategy verantworten. Der 44-Jährige ist seit Februar dieses Jahres für die Agentur tätig. Er wechselte seinerzeit von Wettbewerber Landor. Zur erweiterten Führung der Peter Schmidt Group gehören neben Angerer und Cottrell Finanzchefin Gesa Rau sowie die beiden Executive Creative Directors Norbert Möller und Katrin Niesen. Die Agentur ist in Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München und Tokio vertreten. Zu den Kunden zählen Henkel, Imperial Tobacco, Prcoter & Gamble und Linde. mam
Meist gelesen
stats