Paisley Hamburger Modelabel sorgt mit Burka-Spot für Aufsehen

Donnerstag, 15. Mai 2014
-
-


Wie man als Hamburger Modelabel internationale Aufmerksamkeit erregt, zeigt dieser Tage Paisley mit einem vermeintlich provokativen Online-Spot. In dem etwas seltsam anmutenden 70-Sekünder, der von der Kreativagentur Mayd entwickelt wurde, streift ein Mensch mit Burka einen Tag lang durch die Stadt - ehe der Spot mit einer ziemlichen Überraschung schließt.
Denn unter der Burka verbirgt sich nicht etwa eine Frau, sondern ein in edlem Anzug gekleideter Mann, der von seiner Frau erst zuhause "enthüllt" wird. Die Botschaft ist dabei jedoch keine religiöse: "Better hide your man" - soll heißen: Paisley-Klamotten sind zu heiß für die Öffentlichkeit.

Das überraschende Ende des Spots sorgt in jedem Fall für Dikussionsstoff in den Kommentaren zu dem Video auf Youtube. Zudem wurde die Kampagne, zu der es auch Printmotive geben wird, auf dem internationalen Branchendienst "Creativity" besprochen. "Das Thema der 'Verhüllung' und das 'Verstecken der Schönheit' sowie das Spiel der Geschlechter und die Frage nach Emanzipation standen bei der Entwicklung der Kampagne im Vordergrund - nicht einfach nur das simple provozieren durch eine Burka", stellt Bahador Pakravesh, Geschäftsführer Kreation bei Mayd, klar.

Bei Mayd zeichnen Bahador und Behnaz Pakravesh (Creative Directors) sowie Susanne Pakravesh (Senior Copywriter) für die Kreation der Kampagne verantwortlich. Produziert wurde der Clip von Willson Project und The Shack, Regie führte Alex Rank. Die Musik kommt von dem DJ-Duo Nightkraft. tt
Meist gelesen
stats