Publicis / Pixelpark Grabarz & Partner muss auch Andreas Brunsch ziehen lassen

Dienstag, 30. September 2014
Andreas Brunsch
Andreas Brunsch
Foto: Foto: Publicis

Mit Andreas Brunsch verliert die Hamburger Werbeagentur Grabarz & Partner nach Timm Weber einen weiteren Kreativen an das Hamburger Haus von Publicis und Pixelpark. Der 37-Jährige übernimmt dort als Groupe Creative Director die kreative Leitung des Digitalbereichs und soll die Integration des gesamten Standorts vorantreiben. In dieser Funktion wird er eng mit seinem früheren Kollegen bei Grabarz und jetzigem Chefkreativen Weber zusammenarbeiten. Er erhofft sich, dass Brunsch „den digitalen Weg von Publicis und Pixelpark sehr stark prägen und vorantreiben wird.“

 Der Kommunikationsdesigner begann seinen beruflichen Werbegang zunächst als freier Art Director und hat danach fünf Jahre lang bei Creative Solutions, der hauseigenen Agentur des Münchner TV-Vermarkters Pro-Sieben-Sat 1-Media gearbeitet. Dort hat Brunsch die Online-Unit aufgebaut und als Creative Director geleitet. Mitte 2012 wechselte der Spezialist für digitale Kommunikation schließlich zu Grabarz & Partner, wo er als Head of Digital Creative für Kunden wie Volkswagen, Ikea, Kaufland, Mobilcom Debitel und Peta gearbeitet hat. Nun folgt er seinem Kollegen Weber zur Publicis-Gruppe, weil sie für ihn „Potenzial für zeitgemäße Kreationsprozesse abseits vom branchenüblichen Integrationswahn bietet.“ ejej

Meist gelesen
stats