PR in Wikipedia Agenturen geben kostenlosen Leitfaden heraus

Dienstag, 29. Oktober 2013
Die Titelseite des Leitfadens (Bild: Aufgesang/Sucomo)
Die Titelseite des Leitfadens (Bild: Aufgesang/Sucomo)

Nach den Querelen über unerwünschte PR von Unternehmen auf Wikipedia ließen die Macher der deutschsprachigen Seite der Online-Enzyklopädie die Community abstimmen: Sollen bezahlte Schreiber an der deutschen Wikipedia mitarbeiten dürfen? Ergebnis: Bei Einhaltung bestimmter Regeln ja. Aus diesem Anlass haben die PR-Experten Anja Floetenmeyer (Aufgesang Public Relations) und Markus Franz (Sucomo Consulting) einen Leitfaden für Öffentlichkeitsarbeit in der Wikipedia veröffentlicht. "Aufgrund bislang fehlender offizieller Regelungen war die Unsicherheit groß, was in Wikipedia erlaubt oder verboten ist", sagt Franz. "Wir hoffen, den professionellen Umgang mit Wikipedia zu stärken und den Verantwortlichen in der Unternehmenskommunikation Sicherheit zu geben". Dabei legen die Autoren der 22-seitigen Anleitung den Lesern drei "goldene Regeln" nahe. Diese lesen sich so:

"Transparenz: Wikipedia garantiert jedem Autor uneingeschränkte Anonymität und befürwortet gleichzeitig Transparenz. Ein verifiziertes Konto ist daher am besten geeignet, um die Herkunft eines Autors auszuweisen und mit kommerziellem Hintergrund Artikel zu ändern.
Quellenarbeit: Wikipedia ist eine Enzyklopädie und nicht der verlängerte Arm der Website des Unternehmens. Der Leser soll in der Lage sein, sämtliche Angaben durch reputable Quellen zu überprüfen. In den meisten Fällen sind PR-Informationen, die Website des Unternehmens sowie Blogs nicht als Quelle geeignet.
Lernfähigkeit: Wikipedia verlangt nicht, dass ein neuer Autor sämtliche Regeln und Richtlinien auswendig kennen muss. In der Regel belohnt die Community mutige Autoren und verzeiht gravierende Fehler sofern sie nicht absichtlich geschehen."

Wer wissen will, welche weiteren Tipps Floetenmeyer und Franz für Öffentlichkeitsarbeiter parat haben, kann sich "Public Relations in Wikipedia: Leitfaden für erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit" unter diesem Link gegen einen Tweet oder Facebook-Share herunterladen. ire
Meist gelesen
stats