PR-Ranking Media Consulta verteidigt Platz 1

Freitag, 11. April 2014
Harald Zulauf, Chef von Media Consulta, führt das Ranking weiter an (Foto: Agentur)
Harald Zulauf, Chef von Media Consulta, führt das Ranking weiter an (Foto: Agentur)

Die Agentur Media Consulta bleibt Deutschlands größte PR-Gruppe. Im aktuellen Ranking, das von Gerhard Pfeffer erhoben wird, liegt das von CEO Harald Zulauf geführte Unternehmen mit einem Honorarumsatz von 50,41 Millionen Euro an der Spitze. Das entspricht einem Zuwachs von 8 Prozent. Auf Platz 2 liegt die Agenturgruppe Ketchum vor Fischer Appelt, Oliver Schrott und Edelman. Diesmal gibt es wenig Bewegung in der Rangliste, vor allem auf den vorderen Plätzen. Bis einschließlich Rang 7 bleibt alles beim alten. Insgesamt legen die 148 erfassten Agenturen um 5,6 Prozent zu und erzielen einen Honorarumsatz von rund 574 Millionen Euro. Zusammen beschäftigen sie mehr als 5500 Mitarbeiter. "Die PR-Agenturen können sich über eine stabile Entwicklung im vergangenen Jahr freuen. Das Wachstum ist sehr solide. Die Zahlen stehen aus meiner Sicht für einen kontinuierlichen Aufwärtstrend", sagt Gerhard Pfeffer, Herausgeber des "PR-Journals" und Initiator des Rankings.

Unter den Top 10 können Ketchum, Edelman und Weber-Shandwick am stärksten zulegen. Sie weisen ein Plus zwischen 15 und 16,7 Prozent aus. Ein genauerer Blick lohnt sich dabei auf den früheren Marktführer Ketchum Pleon, der vor zwei Jahren als Nummer 1 von Media Consulta abgelöst wurde. Die Agentur tritt im Ranking erstmals als Ketchum-Gruppe auf und meldet neben den Zahlen der Stammmarke Ketchum Pleon auch die der im vorigen Jahr übernommenen Agentur Brandzeichen. Ebenfalls in den Zahlen enthalten sind die Umsätze der Agentur Emanate. Diese trat bislang separat auf. Das vollständige Ranking finden Sie hier. mam
Meist gelesen
stats