PR-Offensive Deezer holt RCKT an Bord

Donnerstag, 19. Mai 2016
Deezer-Europachef Michael Krause (l.) und RCKT-Geschäftsführer Nils Seger
Deezer-Europachef Michael Krause (l.) und RCKT-Geschäftsführer Nils Seger
Foto: RCKT Communications
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deezer Spotify FC St. Pauli Jan Böhmermann Vice Media


Der Musikstreaming-Dienst Deezer arbeitet im digitalen Bereich ab sofort mit der Berliner Agentur RCKT zusammen. Ziel der Kooperation ist es, das Start-Up mit gezielten PR-Maßnahmen bei den Digital Natives bekannter zu machen. 

Erste Maßnahmen sind bereits erfolgt: Erst kürzlich sorgte der Audiostreaming-Dienst durch eine gemeinsamen Kampagne mit dem FC St. Pauli gegen rechte Musik im Netz für Schlagzeilen. Die Aktion war der Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen Deezer und RCKT.

Deezer St. Pauli
Bild: Dojo/Deezer

Mehr zum Thema

"Musik ist bunt" Deezer und der FC St. Pauli gehen gemeinsam gegen rechte Musik vor

Für die klassische Werbekampagne des Spotify-Wettbewerbers ist nach wie vor die Berliner Agentur Dojo verantwortlich. Deren jüngste TV-Kampagne mit dem Ohrwurm-Spot „Döp Döp Döp“ ist vor wenigen Wochen gestartet.  Auch im Content-Bereich tut sich einiges bei Deezer, wenngleich Konkurrent Spotify mit der Verpflichtung von Jan Böhmermann gerade erst den größeren Coup gelandet hat. Bei Deezer heißt der neue Partner Vice Media. Die beiden bieten seit kurzem das co-produzierte Format „Der Vice Podcast“ an. Die Sendung erscheint jeden Freizeit und liefert Inhalte zu Musiktrends und Popkultur. Weitere Original-Formate sollen folgen.
RCKT Team 2016_Hewelt_Seger_Teicher
Bild: RCKT Communications

Mehr zum Thema

RCKT Communication "Wir sind die Digital Native Agency"

Aktuell hat das 2007 in Paris gegründete Unternehmen Deezer mehr als 6 Millionen Abonnenten in rund 180 Ländern. Im deutschen Markt sind die Premium-Nutzerzahlen im vergangenen Jahr um 348 Prozent gewachsen. bu

Meist gelesen
stats