Oxfam Grey wird deutsche Leadagentur der NGO

Freitag, 10. April 2015
Oxfam arbeitet künftig mit Grey zusammen
Oxfam arbeitet künftig mit Grey zusammen
Foto: Die Projektoren - Jörg Farys/Oxfam Deutschland

Grey kann seinen Kundenstamm um eine NGO erweitern: Künftig vertraut die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland in ihrer Kommunikation auf die Dienste der Düsseldorfer Agentur unter Führung von CEO Dickjan Poppema. Die Zusammenarbeit kam ohne Pitch zustande. Erste Arbeiten will die Agentur im Laufe dieses Jahres präsentieren.
Bereits früher arbeiteten Oxfam Deutschland und Grey auf Projektbasis zusammen, nun wird aus der losen Zusammenkunft also eine feste. Als Leadagentur wird Grey künftig Maßnahmen zur Markenbekanntheit sowie zur Aufklärung und Aktivierung umsetzen. Zusätzlich soll die Agentur Aufgaben im Kooperationsmanagement übernehmen. Ob Oxfam für die Dienste bezahlt oder Grey pro bono für die NGO arbeitet, lässt die Agentur auf Anfrage nicht verlauten. Man werde Oxfam in jedem Fall mit kreativen Ideen unterstützen. Ausgewählt wurde Grey als starkes Netzwerk wegen seiner kreativen und strategischen Kompetenz. "Wir waren auf der Suche nach einer Leadagentur, die nicht nur das Bewusstsein für Oxfam Deutschland erhöhen kann, sondern die auch unsere Aktion 'Oxfam Unverpackt' ganzheitlich unterstützt", sagt Josh Miles, Senior Online Marketing & Business Development Manager bei Oxfam Deutschland.

Oxfam Deutschland gehört zum internationalen Oxfam-Verbund und setzt sich als Teil einer globalen Bewegung für eine gerechte Welt ohne Armut ein. In der Vergangenheit arbeitete die NGO auf europaweiter Basis regelmäßig mit M&C Saatchi in Berlin zusammen, so unter anderem mit einer Kampagne für die Finanztransaktionssteuer. fam
Meist gelesen
stats