Outfitter Blood Actvertising kreiert ein Manifest für Sportverrückte

Donnerstag, 20. August 2015
Blood Actvertising und Outfitter wollen Anfang 2016 eine Kommunikationsoffensive starten
Blood Actvertising und Outfitter wollen Anfang 2016 eine Kommunikationsoffensive starten
Foto: Outfitter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Blood Actvertising Thomas Bohner


Sport und Bewegung sind für viele Menschen ein wichtiger Teil in ihrem Leben. Um den Sportshop Outfitter in die Köpfe der Sport-Fans zu bringen, startet Blood Actvertising Anfang 2016 eine Kommunikationsoffensive. Dafür entwickelte die Hamburger Agentur bereits jetzt ein Markenmanifest.
Eine Ode an den Sport
Eine Ode an den Sport (Bild: Outfitter)
Blood Actvertising setzte sich im Zuge eines Strategie-Workshops durch und arbeitet bereits seit einigen Monaten für den Sportartikler aus Neu-Isenburg. "Das Team von Blood hat uns mit einem simplen, aber sehr praxistauglichen Strategie-Modell und -Prozess geholfen, unsere Marke für die Zukunft fit zu machen", so Thomas Bohner, Head of Marketing bei Outfitter. Mit einer Ode an den Sport legt die Agentur jetzt den Grundstein für weitere Kommunikationsmaßnahmen, die Anfang 2016 unter anderem im TV und Online folgen sollen. Ziel soll sein, die Marke im Bereich Sport-Lifestyle stärker zu profilieren.

"Ein Manifest ist für uns der ideale Ausgangspunkt für die Entwicklung eines Kommunikationskonzepts. Damit beginnt die Marke zu leben und transportiert strategisch wichtige Gedanken auf eine emotionale Weise", erklärt Norman Störl, Gründer und Geschäftsführer von Blood, die Herangehensweise.

Das Markenmanifest bildet auch den Startschuss für die Neudefinition des Look & Feel der Marke sowie die Neuausrichtung der Website, die in den nächsten Wochen stattfinden sollen. jp
Meist gelesen
stats