Optimedia Frankfurt Birgit Konrad löst Ulrike Hefter ab

Mittwoch, 28. Oktober 2015
Birgit Konrad übernimmt eine Führungsrolle bei Optimedia
Birgit Konrad übernimmt eine Führungsrolle bei Optimedia
Foto: Group M

Ihr Wechsel war schon Anfang Oktober bekannt geworden, nun ist es offiziell: Birgit Konrad löst Ulrike Hefter als Geschäftsführerin von Optimedia Frankfurt ab. Hefter hatte die Publicis-Tochter in fünf Jahre lang geführt.

Nun verlässt sie die Agentur für eine persönliche Auszeit, im „besten gegenseitigem Einvernehmen“ wie man bei Optimedia betont. Konrad soll sich künftig um den Ausbau des Frankfurter Standorts kümmern und den positiven Neugeschäftstrend der vergangenen Jahre fortsetzen. In Frankfurt betreut Optimedia Kunden wie Deutsche Bank, Nestlé, Richemont und SCA. „Die Optimedia Frankfurt verfügt über ein hervorragendes Team und ein sehr attraktives Kundenportfolio. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und darauf, den Standort weiter auszubauen“, so Konrad. Konrad berichtet direkt an Petra Gnauert, CEO ZenithOptimedia.

Die 47-Jährige  kommt von Mediacom London, wo sie in den vergangenen drei Jahren P&G EMEA sowie IKEA global und Nikon Europe verantwortet hat. Zuvor war sie in verschiedenen Geschäftsführer-Positionen in Deutschland tätig: Stationen waren Carat, Mediacom und zuletzt MEC, wo sie die Deutschland-Verantwortung innehatte. vg

Meist gelesen
stats