Omnicom Media Group Agenturchef Daryl Simm empfiehlt den Shift von TV- zu Online-Spots

Mittwoch, 08. Oktober 2014
Omnicom-Manager Daryl Simm
Omnicom-Manager Daryl Simm
Foto: Foto: Omnicom
Themenseiten zu diesem Artikel:

Daryl Simm OMD Omnicom Media Group OMD PHD


Der globale Chairman und CEO der Omnicom Media Group Daryl Simm plädiert für die Verlagerung eines nicht unerheblichen Teils der klassischen TV-Mediaspendings in den Online-Videobereich. Ungewohnt offen erklärt er gegenüber „The Wall Street Journal“, dass die Mediaagenturgruppe mit ihren Netzwerken OMD und PHD ihren Werbekunden einen Shift in Höhe von 15 bis 25 Prozent empfiehlt. Immerhin gehören dazu auch Bluechips wie Pepsico, Visa, McDonald’s und Apple, die in der Vergangenheit Milliarden Dollar bei den TV-Sendern investiert haben.

 Zwar „kann der Prozentsatz je nach Kunde und dessen Zielgruppe variieren“, fügt Simm hinzu. Aber grundsätzlich führt für ihn wohl kein Weg daran vorbei. Wenn man die „light TV-Zuschauer“ erreichen wolle, müsse ein erheblicher Anteil des TV-Budgets in Online-Video verschoben werden.

TV-Vermarkter, bei denen nun die Alarmglocken schrillen, beruhigt der Agenturmanager allerdings sofort. „Ein signifikanter Teil der Investments fließt in die Online-Angebote der TV-Vermarkter zurück.“ Eine Voraussetzung dafür sei laut Simm aber mehr Premiuminventar und relevanter Content, um den Online-Videobereich für Werbekunden attraktiver zu machen. Über sie berichtet er das, was auch die deutschen Marketer seit geraumer Zeit bewegt: der Wunsch nach mehr Messbarkeit ihrer Werbemaßnahmen und der eingesetzten Werbegelder.

Angesprochen auf die Frage, in wieweit die Übernahme des programmatischen Einkaufs von digitalen Werbeplätzen von den Werbekunden das Geschäft der Mediaagenturen gefährdet, bleibt Simm gelassen. „Das dürfte bei den meisten Werbekunden nicht zum Kerngeschäft gehören“, sagt er und verweist auf die Investitionen in die Technologie, die nötig sei, um den programmatischen Einkauf selbst in die Hand zu nehmen. ejej

Meist gelesen
stats