Omnicom Media Group Benjamin Becker leitet das Business Development

Montag, 03. Juli 2017
Benjamin Becker steigt bei der Omnicom Media Group Germany auf
Benjamin Becker steigt bei der Omnicom Media Group Germany auf
© OMG

Die Omnicom Media Group Germany beruft einen neuen Verantwortlichen für den Bereich Business Development. Ab sofort steht Benjamin Becker an der Spitze der Einheit, in der die Themen Neugeschäft, Marketing & Communications, Wissensmanagement sowie Product & Development gebündelt sind. Der 40-Jährige folgt auf Sascha Dermanowicz, der als Managing Partner zur Tochteragentur PHD wechselt - ebenfalls für den Bereich Business Development.

Becker ist seit 2013 für das Unternehmen tätig, zunächst als Director Business Solutions, später als Director Product & Development. Hier geht es unter anderem darum, neue digitale und datengetriebene Produkte zu entwickeln und zu positionieren. Auch in seiner übergreifenden Funktion soll hier ein Schwerpunkt von Beckers Tätigkeit liegen. Bevor er vor vier Jahren zur Omnicom Media Group kam, war der Diplom-Volkswirt Projektleiter bei der Unternehmensberatung H&Z. "Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung und die Möglichkeit, in dieser Position noch übergreifender für unsere Agenturgruppe tätig zu werden", sagt Becker.


Als Leiter Business Development berichtet er direkt an Gruppenchef Florian Adamski. Der CEO verweist im Kontext der Berufung von Becker auf eine aktuelle Auswertung des Instituts Comvergence, derzufolge der Omnicom-Verbund im vorigen Jahr das Mediaagenturnetzwerk mit der besten Neugeschäftsbilanz und der größten Kundenbindungsquote in Deutschland war. "Dies ist kein Ergebnis, auf dem wir uns ausruhen wollen. Im Gegenteil: Wir wollen dieses Momentum aufrechterhalten und unseren Wachstumskurs genauso erfolgreich fortsetzen", sagt Adamski.

Neu hinzu kam unter anderem der millionenschwere Mediaetat von Volkswagen. Zudem wurde vor kurzem die Agentur Hearts & Science gestartet - als dritte Networkmarke neben den beiden etablierten Größen OMD und PHD. Daneben gibt es verschiedene Spezialagenturen wie Annalect, Resolution und OMG Fuse. Insgesamt beschäftigt die Omnicom Media Group mehr als 1000 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland. mam

Meist gelesen
stats