Oliver Voss Joey's und die ekstatische Lust auf Pizza

Donnerstag, 23. Juli 2015
Der Genuss von Joey's Pizza führt in einem Waschsalon zu einem (kulinarischen) Höhepunkt
Der Genuss von Joey's Pizza führt in einem Waschsalon zu einem (kulinarischen) Höhepunkt
Foto: Screenshot TV-Spot Joey's Pizza
Themenseiten zu diesem Artikel:

Oliver Voss Joey's Pizza Friedrich Niemax Kay Kienzler


Gestern Edeka, jetzt Joey's Pizza: Das Gestöhne in den TV-Werbeblöcken wird intensiver. Nach einem kleinen TV-Testlauf im Frühjahr wagt Joey’s Pizza am 2. August den großen Werbeaufschlag. Es ist der erste umfangreiche TV-Auftritt des 1988 gegründeten Hamburger Unternehmens. Die drei Spots unter dem Motto "Joey’s befriedigt" wecken Erinnerungen an den orgiastischen Höhepunkt aus der Liebeskomödie "Harry und Sally" – zumindest visuell. HORIZONT Online zeigt die Kampagne exklusiv vorab.
Was die Protagonisten im Waschsalon, Büro und auf dem heimischen Sofa derart in Ekstase versetzt, erfahren die Zuschauer jedoch erst am Ende der von Filmdeluxe (Regie: Kay Kienzler) produzierten 20-Sekünder. Fluent, ebenfalls Hamburg, schaltet die Commercials auf Privatsendern wie Pro Sieben, RTL, RTL 2, Kabel Eins, Dmax und Sixx. Im vergangenen halben Jahr hat Joey’s Pizza intensiv an seiner Neupositionierung gearbeitet. "Dass wir zuverlässig, lecker und professionell sind, haben wir in den letzten Jahren bewiesen. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter", erklärt Friedrich Niemax, Deutschland-Geschäftsführer von Joey’s. Der Markenkern soll um emotionale Attribute erweitert, Joey’s in Verbindung mit purem Genuss im Kopf der Verbraucher verankert werden. Laut dem Manager entscheidet in 80 bis 95 Prozent der Fälle die emotionale Komponente bei der Essensbestellung. Und genau hier will das Unternehmen potenzielle Neukunden abholen.
"Unsere Protagonisten genießen still und intensiv. Wir setzen stark auf Emotionen und weniger auf Funktionalität", ergänzt der für die Kreation verantwortliche Oliver Voss, der mit seiner gleichnamigen Hamburger Agentur seit Ende 2014 den Kreativetat von Joey’s Pizza betreut.
  • 29816.jpeg
    (Bild: Joey's Pizza / Oliver Voss)
  • 29814.jpeg
    (Bild: Joey's Pizza / Oliver Voss)
  • 29815.jpeg
    (Bild: Joey's Pizza / Oliver Voss)
  • 29817.jpeg
    (Bild: Joey's Pizza / Oliver Voss)
  • 29818.jpeg
    (Bild: Joey's Pizza / Oliver Voss)
Neben einem 35-sekündigen Kinospot und zahlreichen Plakatmotiven legt Joey’s mit Display, Video, Mobile, Social Media und SEA auch großen Wert auf die werbliche Präsenz im Digitalen. Kein Wunder, machen doch Online-Bestellungen mittlerweile einen Anteil von fast 50 Prozent am Gesamtvolumen von Joey’s Pizza aus, das auch beim größten Internetportal für Essensbestellungen Pizza.de gelistet ist. Und dieser Anteil soll noch wachsen. Das Unternehmen hat vor Kurzem die Möglichkeit des Online-Payments eingeführt und wird dies in den nächsten Wochen und Monaten noch ausbauen.

Die Kampagne ist langfristig angelegt. "Der hohe Werbedruck, den wir ab August haben, ist nur der Anfang. Das Konzept wird kontinuierlich fortgeführt", so Geschäftsführer Niemax. Zahlen zum Budget will er jedoch nicht verraten. Der Auftritt soll dem Marktführer bei den Pizza-Lieferdiensten mit einem Umsatz von 135 Millionen Euro im vergangenen Jahr dabei helfen, den direkten Wettbewerber Hallo Pizza (79 Millionen Euro Umsatz) auf Abstand zu halten. jm

Meist gelesen
stats