Ogilvy One Großer Aufschlag in Berlin geplant

Freitag, 18. September 2015
Michael Kutschinski (l.) und Chaichana Sinthuaree wollen mit Ogilvy One nach Berlin gehen
Michael Kutschinski (l.) und Chaichana Sinthuaree wollen mit Ogilvy One nach Berlin gehen
Foto: Ogilvy
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ogilvy One Chaichana Sinthuaree Kutschinski WPP


Die Agentur Ogilvy One plant, eine Niederlassung in Berlin zu eröffnen. Von dem Schritt erhoffen sich die Chefs Chaichana Sinthuaree und Michael Kutschinski wohl nicht zuletzt, leichter gute Mitarbeiter für die auf Dialog- und Digitalmarketing spezialisierte WPP-Tochter zu finden, die ihren Stammsitz in Frankfurt hat.
Sinthuaree bestätigt die Pläne für Berlin, hält sich darüber hinaus aber einigermaßen bedeckt. Dass er noch nicht weiter ins Detail gehen kann, liegt wohl unter anderem daran, dass noch nicht geklärt ist, mit welchem Auftraggeber das neue Büro starten kann. Ziel ist es dem Vernehmen nach, einen namhaften Bestandskunden mit nach Berlin zu nehmen. Von der Klärung dieser Frage hängt auch ab, wann genau das Büro eröffnet und wie groß das Startteam sein wird. Die Agentur betont allerdings, dass von Beginn an eine schlagkräftige Mannschaft in Berlin sitzen soll. Eine Standortleitung wird nicht gesucht. Sinthuaree und Kutschinski wollen die Niederlassung selbst führen. Aus dem Umfeld der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft ist in diesem Zusammenhang zu hören, dass sich die Behörde über eine größere Firmenansiedlung aus dem Werbe- und Kreativbereich freut. Auf Anfrage heißt es allerdings, dass man sich derzeit nicht weiter zu dem Thema äußern könne. Die deutsche Ogilvy-Gruppe ist neben Frankfurt und Düsseldorf seit Anfang 2011 auch in Berlin vertreten. Allerdings ausschließlich mit einer Niederlassung der Werbeagentur Ogilvy & Mather unter Leitung der beiden Kreativen Birgit van den Valentyn und Tim Stübane. mam
Meist gelesen
stats