Ogilvy Kreative Britta Poetzsch soll weltweiten Allianz-Etat führen

Donnerstag, 13. November 2014
Britta Poetzsch wechselt von Serviceplan zu Ogilvy
Britta Poetzsch wechselt von Serviceplan zu Ogilvy
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Britta Poetzsch Ogilvy ADC


Promintenter Neuzugang bei Ogilvy Düsseldorf: ADC-Vorstandsmitglied Britta Poetzsch wechselt Anfang kommenden Jahres zur WPP-Tochter. Dort soll sie als Global Creative Director den weltweiten Allianz-Etat betreuen.

Die 48-Jährige ist derzeit als Head of Lifestyle bei Serviceplan tätig. Diese Rolle hatte sie übernommen, nachdem sich das Management der inhabergeführten Agenturgruppe entschlossen hatte, den Ableger Serviceplan Sales nicht mehr als eigene Firma weiterzuführen. Dort war Poetzsch seit Anfang 2012 als Geschäftsführerin Kreation beschäftigt. Zuvor arbeitete sie als Kreativchefin der deutschen McCann-Gruppe. Weitere Stationen waren die Agenturen Hildmann, Simon, Rempen & Schmitz, Springer & Jacoby sowie KNSK.

"Mich reizt die Aufgabe, für einen Kunden wirklich integriert zu arbeiten. Ogilvy ist dabei, die Wände der alten Silos einzureißen. Gerade für den Kunden Allianz gibt es eine ganz große Chance, relevante Geschichten über alle Kanäle hinweg zu erzählen", begründet Poetzsch ihren Wechsel.

Bei ihrem neuen Arbeitgeber Ogilvy Düsseldorf trifft sie auf Kreativgeschäftsführer Thomas Schwarz. Kreativchef der deutschen Ogily-Werbeagenturen ist ADC-Präsident Stephan Vogel. "Ich schätze Britta Poetzsch durch die jahrelange gemeinsame Arbeit im ADC. Umso mehr freue ich mich, dass sie jetzt in unserem Team spielt", sagt Vogel. mam     

Meist gelesen
stats