Ogilvy Düsseldorf Standortchef Martin Alles verlässt die Agentur

Donnerstag, 14. Januar 2016
Martin Alles hört bei Ogilvy Düsseldorf auf und wechselt auf Unternehmensseite
Martin Alles hört bei Ogilvy Düsseldorf auf und wechselt auf Unternehmensseite
Foto: Ogilvy
Themenseiten zu diesem Artikel:

Martin Alles Ogilvy WPP Ulrich Klenke Thomas Schwarz


Die Wege von Ogilvy Düsseldorf und Geschäftsführer Martin Alles trennen sich. Wie der 40-Jährige bestätigt, wird er die WPP-Tochter verlassen. Als Grund nennt Alles "unterschiedliche Auffassungen über die Führung der Agentur". Daraus habe er die Konsequenzen gezogen und gekündigt. Diese Darstellung bestätigt Deutschland-CEO Ulrich Klenke.
Aus dem Umfeld der Firma ist allerdings auch zu hören, dass das Network nicht zufrieden mit der Geschäftsentwicklung des Standorts Düsseldorf ist und von den dortigen Chefs mehr eigene Erfolge im Neugeschäft erwartet. Die Niederlassung ist zwar seit 2014 für den Großkunden Allianz tätig, der Auftrag war aber von einem Team auf Gruppenebene gewonnen worden. Ähnliches gilt für das Mandat von L'Oréal, das inzwischen von der Schwesterfirma Content Cube betreut wird. Weitere Kunden in Düsseldorf sind Philips, Aral und Fressnapf. Ein Nachfolger für Alles steht wohl schon fest, sein Name ist allerdings noch nicht bekannt. Der neue Mann soll im Frühjahr beginnen. Dann tritt auch Alles einen neuen Job an. Er wird auf Kundenseite wechseln und bei einem international agierenden Unternehmen als Marketingdirektor anheuern. Um welche Firma es sich dabei handelt, will er noch nicht verraten.

Alles stand seit Anfang 2014 an der Spitze der Düsseldorfer Niederlassung von Ogilvy, ein Jahr zuvor war er als Geschäftsführer von Ogilvy One an Bord gekommen. Für das Network war er seit 1997 tätig, unter anderem als Managing Director in der Ukraine, Russland und Ungarn. Unter seiner und der Führung von Kreativchef Thomas Schwarz wurden bei der Düsseldorfer Niederlassung alle Disziplinen unter einem Dach zusammengelegt.

Am Standort vertreten sind laut Eigendarstellung der Agentur die Marken Ogilvy & Mather, Ogilvy PR, Ogilvy Healthworld (seit Anfang 2015 aber ohne Werbemandate), Neo@Ogilvy sowie das aus dem Produktionsableger Redworks hervorgegangene Jount Venture mit der WPP-Schwester Hogarth H&O. mam
Meist gelesen
stats