Ogilvy & Mather Bahn-Manager Ulrich Klenke soll Strerath-Nachfolge antreten

Donnerstag, 27. November 2014
Ulrich Klenke soll neuer CEO von Ogilvy & Mather Germany werden
Ulrich Klenke soll neuer CEO von Ogilvy & Mather Germany werden
Foto: Deutsche Bahn
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ulrich Klenke Ogilvy Ogilvy & Mather Deutsche Bahn


Die Entscheidung, wer neuer CEO der Agenturgruppe Ogilvy & Mather Germany wird, ist offenbar gefallen. Nach Informationen von HORIZONT soll Ulrich Klenke, derzeit Leiter Konzernmarketing bei der Deutschen Bahn, die Nachfolge von Thomas Strerath antreten. Der bisherige Chef der WPP-Tochter steigt im kommenden Jahr als Teilhaber und Vorstand bei Jung von Matt ein.
Eine Bestätigung für die Entscheidung, Klenke an die Spitze von Ogilvy zu stellen, ist bislang nicht zu erhalten. Die Agentur will sich nicht äußern, Klenke selbst war nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Kein Wunder, der geplante Wechsel ist nicht ohne Brisanz. Immerhin wirbt das Network eine Führungskraft bei einem seiner größten Kunden ab. Bei der Bahn ist Klenke, 43, direkt unterhalb des Vorstands angesiedelt und berichtet an Kornzernchef Rüdiger Grube. Für das Unternehmen ist Ogilvy seit 2003 tätig und konnte den Etat mehrfach verteidigen.
Strerath, Thomas
Bild: Markus Hintzen/Ogilvy

Mehr zum Thema

Ogilvy Thomas Strerath wechselt zu Jung von Matt

Auch wenn sich die Beteiligten bedeckt halten, kann der Wechsel als so gut wie sicher gelten. Der neue CEO für den deutschen Markt wurde bereits der internationalen Networkführung vorgestellt. Wann genau er anfangen soll, ist nicht bekannt. Mit der Verpflichtung Klenkes ist das Management wieder komplett. Dem obersten Führungsgremium der Agentur gehörren neben dem künftigen Gruppenchef auch Kreativchef Stephan Vogel, Strategiechefin Larissa Pohl und Finanzchef Helmut Hechler an.

Für Ogilvy ist der Schritt, einen externen Manager gleich ganz oben zu installieren, eher ungewöhnlich. In der Regel versucht die Agentur, Top-Positionen aus den eigenen Reihen zu besetzen. Das war im aktuellen Fall aber wohl keine Option. Mit Klenke kommt ein angesehener Marketing- und Kommunikationsexperte, dessen Profil und Sicht auf den Markt gut zu der Agentur passt. Bevor Klenke 2007 bei der Bahn einstieg, war er zwei Jahre als Geschäftsführer Beratung bei DDB Berlin tätig. Davor arbeitete er insgesamt zehn Jahre in unterschiedlichen Positionen bei Daimler.

Christoph Isenbürger Coca-Cola
Bild: Ogilvy

Mehr zum Thema

Christoph Isenbürger Coca-Cola wirbt neuen Marketingchef von Ogilvy & Mather ab

Während der mutmaßlich neue CEO von einem Kunden der Agentur kommt, geht ein bisheriger Ogilvy-Manager den umgekehrten Weg und wechselt zu einem ihrer Auftraggeber. So ist seit gestern bekannt, dass Christoph Isenbürger, seit 2011 Geschäftsführer der Frankfurter Niederlassung von Ogilvy & Mather Advertising, Marketing Director bei Coca-Cola Deutschland wird. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 48/2014 vom 27. November 
Meist gelesen
stats