O2-Aktion Interone und die telefonierende Weihnachtskarte

Freitag, 12. Dezember 2014
Die O2 Xmas Card
Die O2 Xmas Card
Foto: Interone
Themenseiten zu diesem Artikel:

O2 BBDO Interone


Die BBDO-Tochter Interone hat für den Telekommunikationsanbieter O2 eine ganz besondere Grußkarte entwickelt. Laut Agentur handelt es sich dabei um die erste telefonierende Weihnachtskarte der Welt. Die Hamburger haben die Arbeit sogar zum Patent angemeldet.
Die Xmas Card von O2 funktioniert durch eine integrierte SIM-Karte wie ein Handy. Sobald der Empfänger die Karte öffnet, ruft diese die im Vorfeld gespeicherte Rufnummer des Absenders an und stellt eine Verbindung her. Dieser kann nun in sein Telefon sprechen, seine Stimme kommt live aus der Grußkarte des Empfängers - und umgekehrt. "Emotionaler, innovativer und vor allem überraschender kann eine Grußkarte nicht sein. O2 verbindet modernste Technik mit Menschlichkeit und Nähe", so Shin Oh, Executive Creative Director bei Interone und Kopf hinter der Idee.

Die Premiere der Karte war mit einer Social-Media-Aktion verbunden. Auf der Kampagnenseite o2.de/xmascard konnten sich User mit einer persönlichen Geschichte zu bewerben. Die Frage, die es zu beantworten galt: Welcher Mensch ist einem besonders wichtig und warum sollte genau er diese Karte bekommen? Die Einsender der bewegendsten oder originellsten Vorschläge erhielten eine der O2-Weihnachtskarten. jm
Meist gelesen
stats