Nike Wie Wieden + Kennedy an den legendären "Jogger"-Spot erinnert

Montag, 28. September 2015
Die Letzten werden die Ersten sein: Nike feiert in "Last" diejenigen, die nicht aufgeben wollen
Die Letzten werden die Ersten sein: Nike feiert in "Last" diejenigen, die nicht aufgeben wollen
Foto: Screenshot Youtube

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat Nike seinen ehrwürdigen "Just Do It"-Claim in zahlreichen Werbekampagnen mit Leben gefüllt. Selten passte der Slogan dabei aber besser, als zu dem vielfach prämierten Film "The Jogger", mit dem der Sportartikelriese 2012 im Rahmen der Olympischen Spiele warb. Jetzt hat Nike gemeinsam mit Stammagentur Wieden + Kennedy eine Art Sequel gedreht - und trifft mit seiner Markenbotschaft erneut den Nagel auf den Kopf.
Der 60-sekündige Film, der am 11. Oktober seine Premiere im amerikanischen TV feiern wird und Online weltweit zu sehen ist, zeigt - von hinten gefilmt - das Ende eines Marathon-Teilnehmerfelds: Hobbyläufer, die sich auf den letzten Kilometern weiter quälen, obwohl schon die Abenddämmerung eingesetzt hat, die Strecke übersät mit leeren Wasserbechern, die Strecke schon wieder für Passanten geöffnet. Nach der Hälfte des Spots setzt das weibliche Voice-over ein, das davon erzählt, dass der erste Mensch, der die kompletten 42,195 Kilometer gelaufen ist, starb. Doch was zunächst wenig motivierend wirkt, dient hier nur als Twist der Story: Die Kameraperspektive ändert sich, die mutmaßlich allerletzte Teilnehmerin des Feldes ist zu sehen, ein Mädchen, das sich sichtlich quält - am Ende aber auf die Zähne beißt, um zum Marathon-Finisher zu werden. Der atmosphärische und hervorragend produzierte Auftritt, der passenderweise von Aretha Franklins "Every Little Bit Hurts" getragen wird, schließt mit dem "Just do it"-Claim und einem Verweis auf die Running-Themenseite auf Nike.com. Dort wird mit dem Video für die Nike+ Running App und den Nike+ Run Club, der Anleitungsclips und individuelle Trainingspläne für Läufer auf der Website bereitstellt, geworben.
In seiner Machart erinnert "Last" stark an den mit Kreativpreisen überhäuften Film "The Jogger", der 2012 Teil der "Find Your Greatness"-Kampagne zu den Olympischen Spielen in London war (siehe oben): Auch der neue Spot besticht durch eine langsame Erzählweise, kommt dabei fast gänzlich ohne Schnitte aus und entfaltet mit seiner simplen Botschaft dennoch eine starke Kraft - kein Wunder, steckt doch nahezu das selbe Kreativteam wie vor drei Jahren hinter der Kampagne. Der entscheidende Unterschied: Ging es bei "The Jogger" noch um das Schicksal eines Läufers ganz am Anfang seines Trainings, stehen nun "Fortgeschrittene" beim Absolvieren eines Marathons im Mittelpunkt.

Bei Wieden + Kennedy in Portland zeichnen Alberto Ponte, Ryan O'Rourke (Global Creative Directors), Mark Fitzloff, Joe Staples (Executive Creative Director) Heather Ryder, Darcie Burrell (Writers) sowie Patty Orlando (Art Director) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Park Pictures, Regie führte wie schon bei "The Jogger" Lance Acord. tt
Meist gelesen
stats