Neugründung Ex-Plantage-Geschäftsführer starten die Agentur Spring und gewinnen die Stadt Berlin als ersten Kunden

Montag, 11. Juli 2016
Das Gründungstrio von Spring: Nicole Srock.Stanley, Levent Akinci und Marion Heine (v.l.)
Das Gründungstrio von Spring: Nicole Srock.Stanley, Levent Akinci und Marion Heine (v.l.)
Foto: Spring Brand Ideas

Die früheren Plantage-Chefs Marion Heine, 43, und Levent Akinci, 42, haben gemeinsam mit Nicole Srock-Stanley, 46, die Agentur Spring Brand Ideas in Berlin gegründet. Das Team kann bereits den ersten großen Pitch-Erfolg verbuchen: Es setzte sich in einer Wettbewerbspräsentation um den Etat von Berlin Partner gegen renommierte Wettbewerber wie Thjnk und Ogilvy durch.

Damit ist Spring künftig für die Gesamtkommunikation der Stadt Berlin verantwortlich. Im Fokus der Aktivitäten steht die Weiterentwicklung der Hauptstadtkampagne "be Berlin", die vor acht Jahren Premiere feierte. Der Auftritt damals stammte von den Agenturen Embassy und We Do. Zur Zukunft der Hauptstadt-Kommunikation sagt Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner: "Berlin wächst. Und so dynamisch wie die Entwicklung der Stadt gestaltet sich auch ihre Marke. Mit der "be Berlin"-Kampagne zeigen wir, dass Berlin erwachsen geworden ist – aber dabei nichts von seiner Vielfalt und Experimentierfreiheit verloren hat." Spring Brand Ideas habe diesen Ansatz mit ihrer Gesamtpräsentation, insbesondere mit ihrer Strategie, auf den Punkt gebracht. 

Spring-Kreativchefin Heine gründete einst die Berliner Agentur Plantage, die inzwischen ein Teil der Aperto-Gruppe ist. Akinci fungierte dort als Geschäftsführender Gesellschafter. Beide haben sich nach der Übernahme von Aperto durch IBM Anfang dieses Jahres dazu entschieden, die Gruppe zu verlassen. Bei Spring übernimmt Heine die Bereiche Kreation und Strategie, Akinci kümmert sich um Beratung und Finanzen.

Heine, die sich selbst als Vollblutunternehmerin bezeichnet, schlüpfte bereits im Februar unter das Dach der auf Kommunikation im Raum spezialisierten Agentur Dan Pearlman. Dort etablierte sie zunächst die Unit Dan Pearlman Campaign, die als Keimzelle für Spring Brand Ideas zu verstehen ist. Seit voriger Woche tritt Spring als eigenständige Gesellschaft auf. Dan Pearlman ist als strategischer Partner weiterhin mit an Bord. Deren Geschäftsführerin Srock-Stanley ist deshalb auch Mitgründerin von Spring.

Neben Berlin Partner betreut das Team, das aktuell aus zwölf Mitarbeitern besteht, die Kunden Friedrichstadt-Palast, Raps, Ora Kinderhilfe, Goodnity und das Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art. "Insgesamt dürfen sich Kunden bei Spring auf eine strategisch sinnvolle Kanalauswahl und Kampagnenführung freuen", erläutert Akinci. "Denn unabhängig von Kanälen denkt und erzählt spring Geschichten, die Menschen berühren. Ganz egal, ob dies über Kinospot, Snapchat-Kanal, Produktinnovation, Pixie Buch, digitale Plattform, Shopper Marketing oder Pop Up Store gesteuert wird." bu

 

Meist gelesen
stats