Neuer Kreativwettbewerb Kolle Rebbe und DDB gewinnen bei den 1. D&AD Impact Awards

Mittwoch, 28. September 2016
Die kanadische Anti-Waffenkampagne "Taking Aim at Corporate America" von Grey gehört zu den großen Gewinnern der 1. D&AD Impact Awards
Die kanadische Anti-Waffenkampagne "Taking Aim at Corporate America" von Grey gehört zu den großen Gewinnern der 1. D&AD Impact Awards
Foto: D&AD
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kreativwettbewerb Kolle Rebbe Wood Pencil DDB Misereor


Werbung für eine bessere Welt liegt bei großen Award Shows schon länger im Trend. Nun gibt es dafür sogar einen eigenen Wettbewerb: die D&AD Impact Awards. Gestern Abend wurden sie erstmals im Rahmen der New Yorker Advertising Week verliehen. Die erste Erkenntnis ist wenig überraschend: Auf der Siegerliste stehen viele alte Bekannte, die bereits bei zahlreichen anderen internationalen Kreativshows mit Preisen überhäuft wurden.

Insgesamt wurden 87 D&AD Pencils vergeben, darunter zwei schwarze für wegweisende Arbeiten, die einen neuen Standard setzen und 20 weiße für herausragende Leistungen in Bezug auf Kampagnen mit sozialem Mehrwert. Daneben gab es Graphite und Wood Pencils. Aus deutscher Sicht ist die Ausbeute eher bescheiden: Die einzigen beiden Wood Pencils gehen an Kolle Rebbe für das schon etwas ältere Misereor-Plakat "The Social Swipe" sowie an DDB Germany für die Pink-Ribbon-Kampagne "Check it, before it’s removed". Beide Kampagnen haben bereits Cannes-Löwen gewonnen.

Über die beiden Black Pencils können sich die französische Agentur Marcel für die Intermarché-Kampagne "Inglorious Fruits" sowie die Grey Canada für "Taking Aim at Corporate America" im Auftrag von Moms Demand Action for Gun Sense in America freuen.
Interessant ist die Zusammensetzung der Impact-Jury: Neben Werbegrößen wie David Droga (Droga5) und Kunden wie Alex Dimiziani (Airbnb) urteilen Promis wie Starkoch Jamie Oliver und der berühmte Drehbuchautor Richard Curtis über die Einsendungen. Beide sind für ihr soziales Engagement bekannt. Weitere Jurymitglieder sind unter anderem Anthony Casalena, CEO von Squarespace, Andrea Bastiani Archibald, Chief Girl Expert von Girl Scouts of America, sowie Kate Robertson, Gründerin von One Young World. Mehr zu der Show gibt es hier. bu

Die beiden deutschen Gewinner:

Meist gelesen
stats