Neuer Chef Robin Karakash steht an der Spitze von VCCP Berlin

Donnerstag, 20. März 2014
Robin Karakash führt VCCP Berlin (Foto: Agentur)
Robin Karakash führt VCCP Berlin (Foto: Agentur)

Das Berliner Büro der Agentur VCCP hat einen neuen Managing Director. Seit Anfang dieser Woche steht Robin Karakash, 39, an der Spitze des rund 50 Mitarbeiter starken Teams. Er folgt auf Charlotte David, die zurück ins Stammhaus nach London gewechselt ist und dort ein Start-up für Premiummarken aufbauen soll. Karakash kommt von Be Viacom, dem Vermarkter von Sendern wie MTV und Nickelodeon. Zuvor war er für Coca-Cola und Razorfish tätig. Er leitet VCCP zusammen mit Kreativchef Oliver Frank. Aufgabe von Karakash wird es sein, Angebot, Geschäft und Bekanntheit von VCCP im deutschen Markt auszubauen. Die 2002 in London gestartete Agentur gehört in England zu den angesagten Adressen. Die Kreativen haben vor allem mit Arbeiten für den Mobilfunk-Kunden O2 auf sich aufmerksam gemacht. Hierzulande hat sich das 2008 in Berlin gegründete Büro zwar etabliert, der ganz große Durchbruch ist allerdings nicht gelungen. Das soll sich jetzt ändern. "Wir wollen VCCP in Deutschland noch sichtbarer machen", sagt der neue Beratungschef.

Über Agenturerfahrung verfügt Karakash aus seiner Zeit bei Neue Digitale (heute Razorfish) sowie Schmidt und Kaiser. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er seine digitale Expertise und sein Know-how in den Bereichen Markenstrategie und Media einbringen. Er berichtet an CEO und Gründer Adrian Coleman sowie an den internationalen COO Peter Polster. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 13/2014 vom 20. März
Meist gelesen
stats