Neptun Award 2015 Grabarz & Partner ist der große Gewinner beim Jubiläum

Mittwoch, 18. November 2015
Die Gewinner feiern sich und ihre Preise beim Neptun Award 2015
Die Gewinner feiern sich und ihre Preise beim Neptun Award 2015
Foto: Neptun Award
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grabarz & Partner VW GGH Lowe BMW IKEA Spotify Scholz & Friends


Gold, Silber und der vom Publikum vergebene Grand Prix gehen beim diesjährigen Neptun Award an Grabarz & Partner. Die Hamburger Agentur heimste den 1. Platz für ihre Kampagne für die Volkswagen Glub & Lounge Sondermodelle ein, bei der Popstar Robbie Williams sich um einen Job als Marketingleiter bei VW erfolgreich beworben hatte.
Gemeinsam mit GGH Lowe freuten sich die Vertreter von Grabarz & Partner am gestrigen Abend über den 2. Rang im Hauptwettbewerb, den sie sich mit der Kampagne "Rechts gegen Rechts" für Exit Deutschland verdient hatten. Platz 3 sicherte sich Interone mit den "BMW Driftmob".
Für "Rechts gegen Rechts" entschied sich auch das Publikum im Hamburger Savoy Kino, das beim Live-Voting unter fünf Arbeiten den Grand-Prix-Gewinner auswählen musste. Dank der Entscheidung der Publikumsjury können sich Grabarz & Partner und GGH Lowe über ein Mediavolumen von 50.000 Euro freuen, das Bauer Advertising für den Grand Prix ausgeschrieben hatte. Erstmals in der zehnjährigen Geschichte des Neptun Award gehen damit die beiden Top-Preise an unterschiedliche Kampagnen. Für den Grand Prix waren neben der Siegerarbeit auch die Kampagne für die Club & Lounge Sondermodelle von VW im Rennen, genau wie Interone mit dem BMW Drift Mob, Grabarz & Partner mit "Hey Nachbarn" für Ikea und Crossmedia mit "Dein Sound, Deine Ära" für Spotify. Die Nominierten standen im Laufe der Preisverleihung jeweils 10 Minuten für eine Präsentation ihres Wettbewerbsbeitrags zur Verfügung, um das Publikum zu begeistern.

Zum ersten Mal wurde dieses Jahr der Neptun Pearl Award verliehen, mit dem Crossmedia-Kampagnen mit einem Mediabudget von maximal 250.000 Euro ausgezeichnet werden. Hier setzte sich Kolle Rebbe mit dem „Fanhansa Siegerflieger“ für Lufthansa gegen die Konkurrenten durch.  Der Sonderpreis „Best use of mobile“ ging an die Agentur Crossmedia. Sie überzeugte die Jury mit ihrer Kampagne „Laufe zu deinem eigenem Beat“ für Spotify. Auf Einladung von Smaato reisen die Gewinner von Crossmedia ins Silicon Valley. Zum Jubiläum wurden außerdem die Awards für die Agentur- und den Kunden des Jahrzehnts vergeben. Diese Sonderawards gingen an die mehrfach neptunprämierte Baumarktkette Hornbach sowie die Agentur Scholz & Friends.

Den Neptun Talents Award gewannen Sudarshan Waghmare, Lisa Marie Conzen und Marcelo Duarte von der Miami Ad School Europe in Hamburg mit ihrer fiktiven Kampagne für Ikea. Auf den zweiten Platz schaffte es Anahita Ghanizadeh vom Institute of Design. Dritte wurden Oscar Olson, Clémence Leray und Teresa Guggenberger, ebenfalls Miami Ad School. Telefonica lädt das Gewinnerteam im Mai kommenden Jahres zur Creative Week nach New York ein.ems
Meist gelesen
stats