Neptun Award 2015 Grabarz & Partner, GGH/Lowe, Interone und Crossmedia stehen auf der Shortlist / Nachwuchs winkt New-York-Trip

Mittwoch, 11. November 2015
Im Hauptquartier von Facebook Deutschland hat die Jury des Neptun Award die Einreichungen gesichtet
Im Hauptquartier von Facebook Deutschland hat die Jury des Neptun Award die Einreichungen gesichtet
Foto: Neptun Award

Fünf Kampagnen von vier Agenturen kämpfen um den Neptun Award, der am 17. November in Hamburg vergeben wird. Auf der Shortlist des Crossmedia-Wettbewerbs stehen gleich drei Arbeiten von Grabarz & Partner.
 Die Hamburger Agentur ist mit den Kampagnen  „Hej Nachbarn“ für IKEA, „Rechts gegen „Rechts“ mit GGH/Lowe für Exit Deutschland und dem Auftritt für die „Die Volkswagen Club & Lounge Sondermodelle“ im Rennen um Gold, Silber, Bronze und den Grand Prix. Komplettiert wird die Shortlist von Crossmedia mit „Dein Sound, andere Ära“ für Spotify und Interone mit „The BMW Driftmob“. Der Neptun Award wird in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Die Jury vergibt neben den Hauptpreisen auch den  Talents Award, den Sonderpreis „Best use of mobile“ sowie den neu eingeführten „Pearl Award“, der Crossmedia-Kampagnen mit einem maximalen Mediaeinsatz von 250.000 Euro auszeichnet. Im Jubiläumsjahr wurden zuvor die Jurykriterien aktualisiert und den Marktentwicklungen angepasst. „Innovation“, „Kreation“, „Intelligenz“, „Viralität“ und „Effizienz“ sind aktuell die ausschlaggebenden Bewertungskriterien für die Jury.

Der Neptun Grand Prix wird in einem Live-Voting des anwesenden Fachpublikums während der Verleihung unter allen Shortlistplatzierten ermittelt. Alle fünf Finalisten müssen ihre Kampagnen live vor dem Publikum präsentieren. Die Agenturen haben hierbei jeweils zehn Minuten Zeit, das rund 250-köpfige Publikum zu überzeugen. Zur Feier des Jubiläums werden außerdem der „Kunde des Jahrzehnts“ und die „Agentur des Jahrzehnts“ ausgezeichnet.

Die Siegeragenturen erhalten von Bauer Advertising ein Mediavolumen im Wert von insgesamt 150.000 Euro zur freien Verfügung. Dem Gewinner des Talents Awards bezahlt Telefonica eine Reise zur Creative Week in New York im Mai 2016. Die Gewinner in der Rubrik „Best Use of Mobile“ lädt smaato ins Silicon Valley ein.

Aufs Treppchen des Neptun Talents Awards schafften es die Arbeiten von Anahita Ghani Zadeh (fiktive Kampagne „Super Cheezy“ für Wagner Pizza), Sudarshan Waghmare (fiktive Kampagne „IKEA´s Realtionship Status“ für IKEA) sowie Oscar Olson, Clémence Leray und Teresa Guggenberger (fiktive Kampagne „BIC World Experiment“ für BIC). Wer als erstplatzierter Sieger nach New York reisen darf, wird während der Preisverleihung bekannt gegeben.ems
Meist gelesen
stats