Nasivin, Kytta & Co Starcom setzt sich im Merck-Pitch durch

Dienstag, 24. Januar 2017
Merck hat eine neue weltweite Mediaagentur
Merck hat eine neue weltweite Mediaagentur
Foto: Merck
Themenseiten zu diesem Artikel:

Starcom Merck KGaA Mars Vileda Publicis Groupe S.A.


Starcom hat derzeit offenbar eine Glückssträhne. Nach den Etats von FiatChrysler, Mars und Vileda hat die Mediaagentur aus dem Hause Publicis nun auch bei Merck das Rennen gemacht. Starcom wird ab sofort globaler Agenturpartner der Sparte Consumer Healthcare, die in Deutschland mit Produkten wie dem Schnupfenspray Nasivin, Kytta Schmerzsalbe und dem Immunabwehr-Mittel Cebion vertreten ist.
Atilla Cansun, Chief Marketing Officer bei Merck Consumer Health, begründet die Etatvergabe unter anderem mit der globalen Organisationsstruktur von Starcom und der "umfassenden Expertise" der Mitarbeiter. Dies werde in Verbindung mit dem "hochmotivierten Team" dazu beitragen, die Merck-Love-Brands im digitalen Zeitalter weiter zu stärken, so Cansun. Der Entscheidung ging ein Pitch voraus. Wie Merck auf Anfrage von HORIZONT Online mitteilt, waren 5 Agenturen zu dem Pitch eingeladen. Dabei dürfte es sich um die großen Medianetzwerke gehandelt haben. Die Publicis-Tochter Starcom, die in ausgewählten Märkten wiein Mexico und Indien bereits für die Merck-Sparte tätig war, wird nach eigenen Angaben nun die Mediaplanung und den Einkauf in sämtlichen Märkten übernehmen, in denen Merck mit der Sparte Consumer Healthcare vertreten ist. Neben den oben genannten Produkten gehören auch das Muskel- und Gelenkmittel Seven Seas, das Schwangerschaftsvitamin Femibion und das Kopfschmerzmittel Sedalmerck zum Portfolio der Sparte. Der Mediaetat in Deutschland soll im siebenstelligen Bereich liegen.

Gar nicht schmecken dürfte die Pitch-Entscheidung unter anderem den Entscheidern bei Dentu Aegis. Deren Media-Netzwerk Vizeum war in Deutschland für Merck zuständig, genau wie UM/McCann. In Großbritannien ist der bisherige Betreuer Arena Media von der Etatvergabe an Starcom betroffen. Bei der Kreation arbeitet Merck mit unterschiedlichen Agenturen zusammen. Hierzulande kamen bereits Saatchi & Saatchi, Ogilvy & Mather, Select NY und Forck Unstable Media zum Zuge. Um PR kümmert sich Weber Shandwick. mas
Meist gelesen
stats