Nachwuchsdebatte "Grundlegendes Defizit bei Führungskultur und Personalentwicklung"

Donnerstag, 21. November 2013
Ronald Focken zeigt Verständnis für die Forderungen der Studenten
Ronald Focken zeigt Verständnis für die Forderungen der Studenten


"Hört uns zu, gesteht Eure Schwächen ein und arbeitet daran, engagiert Euch an den Hochschulen, nehmt den Nachwuchs ernst und beginnt jetzt damit etwas zu ändern." All das fordern die Vertreter der studentischen Agentur Werbeliebe via offenen Brief von Agenturen und ihren Verbänden.
Forderungen, die auf Verbandsseite und bei Agenturen gut ankommen: "Wir teilen an sehr vielen Punkten die Einschätzung der Studenten, dass wir Agenturvertreter mehr Austausch mit dem Nachwuchs und daher auch mehr Präsenz an den Hochschulen haben müssen, um voneinander zu lernen, um Vorurteile auszuräumen und um gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu erarbeiten", sagt JvM/Sports-Chef Raphael Brinkert, der im GWA-Vorstand für Nachwuchsthemen zuständig ist.

Auch Serviceplan-Geschäftsführer Ronald Focken hat Verständnis, übt aber auch Kritik an den Forderungen der Nachwuchsvertreter, die bei der studentischen Agentur Werbeliebe in Pforzheim engagiert sind: "Ich finde, die Vertreter der Werbeliebe haben in einigen Punkten Recht. Ich finde aber auch, sie hätten ihre Forderungen und ihre Kritik präziser formulieren können", sagt er.

Focken nimmt im Interview mit HORIZONTJobs aber vor allem die Agenturen in die Pflicht: "Einsteiger erwarten eine gewisse Sinnhaftigkeit und ein Planungssicherheit. Aber zu wenige Agenturen bieten den Absolventen beim Berufseinstieg Ausbildungsprogramme, konkrete Karrierepläne oder z.B. ein berufsbegleitendes Masterprogramm, - Angebote, die eine mittelfristige Perspektive aufzeigen", sagt er. Ein Thema, dass die Agenturen bislang verschlafen würden. "Die Agenturen müssen ihre Führungskultur verbessern und sich mit Personalentwicklungsplänen auseinandersetzen. An diesem Punkt hat die Agenturbranche ein grundlegendes Defizit." ems

Das komplette Interview mit Ronald Focken finden Sie auf HORIZONTJobs.de



Meist gelesen
stats