Nach Umbenennung Serviceplan legt internationales Debüt für Capri-Sun vor

Montag, 03. April 2017
In der Capri-Sun-Kampagne wird "Wer bin ich" gespielt
In der Capri-Sun-Kampagne wird "Wer bin ich" gespielt
Foto: Serviceplan

Mit der Umbenennung seines Kultprodukts Capri-Sonne in Capri-Sun erntete der Hersteller Sisi-Werke vor sechs Wochen im Netz Hohn und Spott - nun wird deutlich, was hinter der Strategie des baden-württembergischen Unternehmens steckt. Die Neuausrichtung bewerben Capri-Sun und die Agentur Serviceplan nämlich mit einer internationalen Kampagne, die in vielen Märkten eingesetzt wird.
Die globale Vereinheitlichung des Markenauftritts - Capri-Sun ist weltweit in 110 Märkten vertreten - war und ist das Ziel der Neuausrichtung. Bei deutschen Verbrauchern kam gerade die Trennung vom alten Namen Capri-Sonne allerdings nicht gut an, die Reaktionen schwankten zwischen Ironie und Empörung. Die Umbenennung wird nun zum Thema im deutschen TV-Spot, in dem der bekannte Trinkbeutel (Packaging-Redesign: Syndicate) die Hauptrolle besetzt. Eine Familie spielt "Wer bin ich", der Capri-Sun-Beutel schafft es dabei, sein Alter Ego zu erraten.
Der 15-Sekünder ist einer von drei unterschiedlichen Spots (Produktion: Glassworks/It's Us; Regie: Claas Ortmann, Musik: Supreme Music), die weltweit zum Einsatz kommen und je nach Land und Region adaptiert werden - unter anderem in La Réunion, Nigeria, Frankreich, Südafrika und in der DACH-Region. "Wir sind sehr stolz darauf, mit unserer Marke Capri-Sun Verbraucher in über 100 Ländern zu erfrischen. Mit unseren neuen Kommunikationsmaßnahmen wollen wir diese Popularität weiter stärken", erläutert Jan Strubel, Vice President Marketing, Innovations sowie R&D bei Capri-Sun, das Kampagnenziel.
Hierzulande läuft "Capri-Sun - the taste of fun" unter anderem auf den Sendern der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe sowie beim Disney Channel und bei Sky Cinema. Ab August soll der Auftritt im TV und in Social Media auch den Launch der neuen Produkt Range "Pure Fruit & Water" unterstützen. Weitere Maßnahmen werden im Laufe des Jahres international in den sozialen Netzwerken, OOh sowie am POS umgesetzt. Die Mediaplanung übernimmt in mehreren Ländern Mediaplus. fam

Meist gelesen
stats