Nach Pitch Universal McCann sichert sich Millionen-Etat von Frosta

Mittwoch, 18. Dezember 2013
Universal McCann-CEO Sven Weisbrich kann sich über einen neuen Kunden freuen (Foto: UM)
Universal McCann-CEO Sven Weisbrich kann sich über einen neuen Kunden freuen (Foto: UM)

Universal McCann hat den mehrere Millionen Euro umfassenden Media-Etat von Frosta gewonnen. Die Frankfurter Agentur setzte sich im Pitch durch und löst den bisherigen Etathalter OMD ab, der seit 2012 für Frosta tätig war. Damit ist Universal McCann künftig für die komplette Mediaplanung und den -einkauf bei dem Tiefkühlkost-Spezialisten verantwortlich. Ziel der Partnerschaft ist es, die Marke Frosta und ihre Produkte im deutschen Markt noch bekannter zu machen. Dazu soll im kommenden Jahr eine TV-Kampagne auf reichweitenstarken Sendern sichtbar werden. Auch eine Verlängerung in weitere relevante Kanäle ist geplant.

"Frosta verzichtet bereits seit über 10 Jahren komplett auf Zusatzstoffe und hat eine sehr anspruchsvolle Zielgruppe, die wir in Zukunft noch zielgerichteter ansprechen werden. Universal McCann hat uns aufgezeigt, wie wir das effizient tun können", so Hinnerk Ehlers, Markenvorstand bei dem Unternehmen.

Sven Weisbrich, CEO von Universal McCann ergänzt: "Wir werden unsere umfassende Marken- und Mediakompetenz einsetzen, um die Konsumenten gezielt anzusprechen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen bei Frosta". tt
Meist gelesen
stats