Nach Lornamead-Pitch Mediaplus plant CD-Kampagne mit Katja Riemann

Mittwoch, 12. April 2017
Mediaplus-Manager Andreas Fuhlisch
Mediaplus-Manager Andreas Fuhlisch

Mediaplus hat weiter Oberwasser. Nachdem sich die Agentur in diesem Jahr bereits die Etats von Kieser Training und Capri Sun gesichert, neue Büros in Berlin und Köln eröffnet und eine Beteiligung an einer russischen Agentur erworben hat, verkündet die Serviceplan-Tochter den nächsten Pitchgewinn. Ab sofort ist Mediaplus im Haus der Kommunikation Hamburg für Lornamead tätig.
Der in Norderstedt bei Hamburg ansässige Kosmetikhersteller hat den nationalen Media-Etat für seine Hauptmarke CD nach einem Pitch an Mediaplus vergeben. Aufgabe der Hamburger Mediaexperten um Geschäftsführer Andreas Fuhlisch und General Manager Strategy Branko Presic ist es, eine individuelle, auf die Marke ausgerichtete Mediastrategie zu entwickeln, mit der die naturnahe Positionierung und Bekanntheit der Körperpflegemarke mit dem CD Reinheitsgebot weiter ausgebaut und gefestigt werden soll. Als Testimonial für die CD-Kampagne konnte Lornamead, das auch Marken wie Brisk und Rapid White vertreibt, Schauspielerin Katja Riemann verpflichten.
Katja Riemann wirbt für CD
Katja Riemann wirbt für CD (Bild: Lornamead)
Im Mittelpunkt der von Weigert Pirouz Wolf kreierten Werbeoffensive steht eine groß angelegte Printkampagne, die mit Hilfe von gezielten, performance-basierten Maßnahmen unterstützt werden soll. "Um uns als mittelständisch geprägtes Unternehmen mit kleinen Etats gegen die Global Player zu behaupten, gehört neben einer cleveren, strategischen Markenführung auch jede Menge Herzblut und persönliches Engagement dazu. Genau diese Mischung glauben wir bei Mediaplus gefunden zu haben, um unsere Marken auch medial zukünftig noch stärker aufzustellen", begründet Stefan Mulder, bei Lornamead als Vice President für das europäische Marketing zuständig, die Entscheidung. Das Unternehmen hatte sich bereits 2016 auf Printwerbung fokussiert. Von den 3,6 Millionen Euro, die Lornamead laut Nielsen investierte, flossen mehr als 3,3 Millionen in Zeitschriftenwerbung, der Rest floss in Zeitungs-und Onlinewerbung. Neben Mediaplus und  Weigert Pirouz Wolf sind die Agenturen STRG (Social Media) und Rheincom PR an der Kampagne beteiligt. mas 

Digital Marketing Days

Wie sieht das Mediageschäft der Zukunft aus? Diese Frage ist auch Thema bei den Digital Marketing Days, die HORIZONT am 29. und 30. Juni 2017 in Berlin veranstaltet. Bei dem Pflicht-Termin für Digital-Entscheider diskutieren führende Branchenexperten wie Wolfgang Faisst (SAP XM) darüber, wie die Automatisierung die Zusammenarbeit von Mediaagenturen und Werbungtreibenden verändert. Jetzt hier anmelden! 

 

Meist gelesen
stats