Modemarke Jung von Matt/Neckar gewinnt Otto-Tochter Heine

Mittwoch, 28. Februar 2018
Screenshot der Heine-Homepage
Screenshot der Heine-Homepage
© heine.de

Die Agenturgruppe Jung von Matt kann das Geschäft mit der Otto Group ausbauen: Jung von Matt/Neckar hat sich in einem Pitch um den Gesamtetat des Modeversenders Heine durchgesetzt. Das Mandat umfasst den gesamten Markenauftritt mit allen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen sowohl online- als auch offline sowie Corporate Design und Corporate Identity. Erste Ergebnisse sollen im Herbst/Winter 2018 zu sehen sein, wie Jung von Matt mitteilt.
"Jung von Matt hat uns mit einer sehr wirkungsvollen, stilsicheren und emotionalen Kampagne überzeugt und wird uns als Partner dabei helfen, die bestehende Marke zu profilieren und zu einem starken Fashionbrand weiterzuentwickeln", sagt Jürgen Habermann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Heine. Das 1951 gegründete Unternehmen richtet sich mit seinen Modeprodukten in erster Linie an Frauen zwischen 35 und 55 Jahren. Im Online-Shop von Heine, das seit 1976 eine 100-prozentige Tochter der Otto Group ist, befinden sich eigenen Angaben zufolge 22.000 Produkte aus den Bereichen Fashion und Living.

"Heine hat einen Partner gesucht, der die Marke auf dem Weg vom Händler für Damenbekleidung zu einer durch und durch weiblichen Modemarke und gleichzeitig aktivierenden Plattform begleitet. Wir freuen uns sehr auf diese kreativ und strategisch spannende Aufgabe", sagt Peter Waibel, Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Neckar. Die Agentur betreut mit der Unterwäsche-Marke Mey und der Kaufhauskette Breuninger Breuninger bereits zwei namhafte Unternehmen aus dem Modebereich.

Die Jung von Matt-Gruppe ist bereits für die Otto Group tätig: Jung von Matt/Saga kümmert sich um performance-getriebene Digitalkampagnen der Kernmarke Otto. In dieser Funktion hat die Agentur etwa die Kampagne "Deutschland testet Otto" entwickelt. ire
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats