Mobilitätsplattform Switchh Sinner Schrader Swipe wird für Hamburger Hochbahn aktiv

Dienstag, 13. Februar 2018
Die Sinner-Schrader-Swipe Chefs Sven Schmiede und Christoph Mörl
Die Sinner-Schrader-Swipe Chefs Sven Schmiede und Christoph Mörl
© Sinner Schrader

Sinner Schrader Swipe vermeldet einen Neukunden: Die auf Mobile spezialisierte Agentur hat sich in einem Ausschreibungsverfahren das Mandat zur Weiterentwicklung der Mobilitätsplattform Switchh der Hamburger Hochbahn gesichert. Ziel der langfristigen Zusammenarbeit ist es, Switchh zu einem Produkt zu entwickeln, das Maßstäbe in puncto User Experience für Multimodalität setzt.
Konkret bedeutet das, dass die integrierte Plattform des Nahverkehrunternehmens alle relevanten und öffentlich zugänglichen Mobilitätsangebote in Hamburg vereinen soll. Darunter fallen neben U-Bahn und Bus unter anderem die Angebote von Carsharern wie Car2Go und Drive Now sowie dem Fahrradverleih Stadtrad Hamburg. Im Fokus der Arbeit von Sinner Schrader Swipe soll laut offizieller Mitteilung die Entwicklung eines nutzerzentrierten digitalen Services mit Fokus auf mobile Touchpoints stehen. Dieser soll sowohl als native Smartphone-Applikation als auch als Web-Applikation verfügbar sein. Das Mandat umfasst Beratung, Strategie, Produkt und Service Design, Data Analytics und Software-Entwicklung. Im Bereich Kampagnen arbeitete die Hamburger Hochbahn zuletzt mit Philipp und Keuntje und Saint Elmo's auf Projektbasis zusammen.

"Wir verstehen Mobilität als ganzheitlichen Service. Für diesen Ansatz braucht es ein Produkt, das sich nahtlos in den Alltag der Menschen integriert und ihr Bewusstsein für eine nachhaltige Mobilität ändert", sagt Jens Brückner, Leiter Komplementäre Mobilität der Hamburger Hochbahn. "Switchh soll via Smartphone den einfachsten Zugang zu umweltfreundlicher, zeitsparender und kostengünstiger Mobilität ermöglichen. Sinner Schrader Swipe hat ein überzeugendes Gesamtkonzept für dieses Vorhaben vorgestellt und das Team hat uns mit fachlicher Tiefe sowie strategischem Weitblick überzeugt."

Sven Schmiede, Geschäftsführer von Sinner Schrader Swipe ergänzt: "Die Entscheidung der Hochbahn macht uns sehr stolz. Wir freuen uns auf die disziplinübergreifenden Aufgaben und sind uns der Verantwortung bewusst, für einen täglich hunderttausendfach genutzten Service ein erstklassiges digitales Produkt zu realisieren." tt
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats