Mercedes-Benz Überholmanöver: André Kemper und Tonio Kröger fahren Vorzeige-Etat ein

Mittwoch, 26. November 2014
Mercedes-Benz fährt bei André Kemper und Tonio Kröger vor
Mercedes-Benz fährt bei André Kemper und Tonio Kröger vor
Foto: Mercedes

Artikel, die mit "Paukenschlag" anfangen, kann man ja eigentlich nicht mehr lesen. Aber in diesem Fall sollten Sie eine Ausnahme machen. Denn was Mercedes-Benz in Sachen Agenturmodell plant, ist in der Tat ein Paukenschlag - und was für einer. Nach Informationen von HORIZONT will der Stuttgarter Autobauer im Bereich Kampagnen ab Juli 2015 mit André Kemper und Tonio Kröger zusammenarbeiten. Die beiden sollen eine exklusive Einheit aufbauen, die hierzulande und auf europäischer Ebene die Werbung für die Marke mit dem Stern entwickelt.
Eine Bestätigung für die Entscheidung ist bislang nicht zu bekommen. "Das ist alles Spekulation, zu der wir keinen Kommentar abgeben", teilt ein Daimler-Sprecher mit. Das dürfte sich aber schon sehr bald ändern. Die offizielle Bekanntgabe des Modells soll dieser Tage erfolgen. Wie die Lösung im Detail aussieht, war vorab nicht in Erfahrung zu bringen. Sicher ist bislang nur, dass Opel-Werber Kemper und der aktuelle DDB-Holding-Chef Kröger die neue Agentur führen sollen. Dem Vernehmen nach könnte auch Christian Hupertz, aktuell Marketingchef von Peek & Cloppenburg in Düsseldorf, eine Rolle spielen. Ob er tatsächlich an Bord kommt, ist aber ungewiss.
André Kemper tut sich mit ...
André Kemper tut sich mit ... (Bild: Holde Schneider)
Die Akteure verfügen über große Erfahrung mit Mercedes-Benz und mit Automobilkunden allgemein. Bei Springer & Jacoby haben sie sich federführend um die Premiummarke mit dem Stern gekümmert. Kröger, heute 49, wechselte später sogar zum Unternehmen und war dort als Leiter Marketing-Kommunikation der damaligen Daimler-Chrysler-Vertriebsorganisation tätig. In seiner Zeit als operativer DDB-Chef war er zudem viel mit Volkswagen beschäftigt. Kemper wiederum entwickelte mit seiner Agentur KT (heute Thjnk) viele Jahre die Werbung für Audi, seit kurzem ist er wie erwähnt für Opel aktiv.
... Tonio Kröger zusammen
... Tonio Kröger zusammen (Bild: DDB)
Ob die beiden jetzt allein oder mit Unterstützung eines Partners die Einheit aufbauen, ist nicht bekannt. Ganz ohne Hilfe dürfte es aber kaum gehen, zumal es heißt, dass für den Etat rund 100 Mitarbeiter nötig sind. Denkbar ist beispielsweise eine Kooperation mit der Werbeholding WPP. Mit ihr ist Kemper bereits über seine Opel-Agentur André verbandelt. Auch die Omnicom-Gruppe kommt infrage. Ihre Tochter BBDO betreut Mercedes international. Auch Krögers bisheriger Arbeitgeber DDB gehört zu dem US-Werbekonzern. Eine weitere Option könnte sein, dass Mercedes parallel zur neuen Agentur zusätzliche Inhouse-Ressourcen etabliert.

Mercedes Stern
Bild: Mercedes

Mehr zum Thema

Mercedes-Benz ohne Jung von Matt Das Beste oder nichts

Wie auch immer das Modell genau aussehen wird, der Vorgang ist nicht unheikel. So stellt sich die Frage, seit wann die Entscheider auf Unternehmensseite um Bereichsvorstand Ola Källenius und Marketingchef Jens Thiemer die jetzt gefundene Lösung im Kopf hatten - und trotzdem drei andere Aspiranten in einen offiziellen Pitch geschickt haben, der sich über mehrere Monate hinzog. Und zwar nicht irgendwelche Wald- und Wiesenanbieter, sondern mit Etathalter Jung von Matt, BBDO und Heimat/Nordpol absolute Top-Adressen des Landes. In einer Frühphase des Verfahrens soll es auch Sondierungsgespräche mit Serviceplan gegeben haben.

Zu den Verlierern der jetzt getroffenen Entscheidung gehören nicht nur die Pitchteilnehmer und die Beratungsfirma Cherrypicker, die den Auswahlprozess begleitet hat, sondern auch der Autobauer Opel. Dessen Marketingchefin Tina Müller und Kemper hatten erst im Frühjahr mit großer Geste ein neues Modell etabliert, bei dem der 51-jährige Kreative mit seiner Agentur André eine wichtige Rolle spielt. Die erste große Kampagne, die so entwickelt wurde, ist der Auftritt für den neuen Corsa, der im Januar starten soll. Weitere Arbeiten dürften kaum folgen, denn diese Konstellation ist nun Makulatur. Kemper tauscht Blitz gegen Stern.

Vorbei mit locker-lässig: Kemper muss sich um André kümmern (Bild: Holde Schneider)

Mehr zum Thema

Nomen est omen Kempers Opel-Agentur heißt André

Neben der Lösung für den deutschen und europäischen Markt steht auch fest, wer sich künftig in China um Mercedes-Benz kümmert. Hier kommt es ebenfalls zu einem Tausch: Das BBDO-Netzwerk, das bereits in vielen Ländern für den Kunden tätig ist, übernimmt nun auch den chinesischen Markt. Jung von Matt erhält im Gegenzug das Mandat für die Marke Smart in China, eigentlich ein BBDO-Kunde. Noch nicht bekannt ist, wie die neue Lösung in Nordamerika aussieht. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 48/2014 vom 27. November  

Meist gelesen
stats