Meinungsfreiheit in der Türkei Grabarz & Partner ruft zur Mailbox-Spende auf

Dienstag, 25. März 2014
Das von Grabarz & Partner entwickelte Logo zur Aktion (Foto: Grabarz & Partner)
Das von Grabarz & Partner entwickelte Logo zur Aktion (Foto: Grabarz & Partner)

Die Hamburger Kreativagentur Grabarz & Partner und die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) setzen sich für die Meinungsfreiheit in der Türkei ein. Über die Website MobileProtest.com können sich Nutzer eine Mailbox-Ansage herunterladen, die auf die Missstände im Land hinweist und für "Voicemail for Freedom" wirbt.
Die Deutschtürkin Şelale Gonca Cerit leiht der Aktion ihre Stimme (Foto: Grabarz & Partner)
Die Deutschtürkin Şelale Gonca Cerit leiht der Aktion ihre Stimme (Foto: Grabarz & Partner)
Damit reagieren Agentur und Organisation auf die jüngste Abschaltung des sozialen Netzwerks Twitter durch Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan. Der kündigte an, in Zukunft möglicherweise auch den öffentlichen Zugang zu Facebook zu sperren. Aus diesem Grund nahm sich Grabarz & Partner für seine Botschaft einen Kanal vor, der sicht nicht leicht abschaffen lässt: den privaten Mailboxen von Handynutzern.

Neben der Mailboxansage, die sich in drei einfachen Schritten downloaden lässt und von einer Deutschtürkin eingesprochen wird, können User auch eine Petition unterschreiben, mit der sie für die Einhaltung der grundlegenden Bürgerrechte in der Türkei eintreten. Auf Agenturseite zeichnen Ralf Heuel (Geschäftsführer Kreation), Timm Weber (Group Head Creative), Andreas Brunsch (Head of Digital Creative) sowie Raphael Klawuhn, Oddbjørn Stensrud (Senior Text) und Barbara Dirscherl (Art Direcor) verantwortlich. tt
Meist gelesen
stats