„Medikamente allein sind nicht genug“ So bringt Heimat DocMorris zurück in die Werbeblöcke

Dienstag, 20. September 2016
DocMorris wirbt wieder im TV
DocMorris wirbt wieder im TV
Foto: Docmorris
Themenseiten zu diesem Artikel:

DocMorris Heimat Pitch Versandapotheke Dominic Murphy


Vor sage und schreibe zwei Jahren hat sich Heimat im Pitch um DocMorris durchgesetzt. Jetzt werden die Früchte der Zusammenarbeit erstmals sichtbar. Nach langer kreativer Sendepause startet die Versandapotheke wieder eine große Kampagne - und stellt die chronisch Kranken in den Mittelpunkt. HORIZONT Online zeigt den ersten Spot!
Auch wenn seit dem Etatgewinn vor zwei Jahren nichts zu sehen war, war Heimat alles andere als untätig. Zunächst wurden die strategischen Grundlagen geschaffen, auf deren Basis die Umpositionierung der Marke in den nächsten Jahren vorangetrieben werden soll. Im Mittelpunkt steht dabei der Leitgedanke "Medikamente allein sind nicht genug", der die DocMorris-Kommunikation künftig prägen soll und der gleichzeitig auch als Markenclaim fungiert.  Wie das ganze kreativ in Szene gesetzt wird, zeigt der erste TV-Spot, der Mitte September startet. "Eines Tages war sie da, diese chronische Krankheit und du musst versuchen, mit ihr zu leben", heißt es zu Beginn des von Partizan und dem englischen Regisseur Dominic Murphy in Riga produzierten Commercials, in dem ein Patient in typischen Alltagssituationen gezeigt wird. Sein überdimensionierter Sombrero steht dabei symbolisch für die chronische Krankheit, unter der er leidet und die ihn von den meisten seiner Mitmenschen unterscheidet.

"Mehr als 20 Millionen Menschen leben in Deutschland mit der Diagnose einer chronischen Krankheit, mit sehr unterschiedlich ausgeprägten Auswirkungen auf ihr Leben. Wir wollen mit DocMorris nicht nur jemand sein, der für eine verlässliche Versorgung mit Medikamenten sorgt, sondern den Menschen hinter dem Medikament in den Vordergrund stellen. Wir wollen bekannt machen, wie wir chronisch Kranke im Alltag unterstützen können", erläutert Olaf Heinrich, CEO von Europas größter Versandapotheke, die Stoßrichtung der Kampagne.

Die Kampagne umfasst neben dem 25-sekündigen TV-Spot und einer längeren Online-Version umfangreiche Digital-Maßnahmen wie eine Microsite, Banner, Social Media-Aktivitäten und eine Teaserkampagne, in der einzelne chronisch erkrankte Menschen porträtiert werden. Der Startschuss fällt am 19. September im TV. Um Planung und Einkauf kümmert sich Fluent. Die Hamburger Mediaagentur hatte sich vor wenigen Tagen den Etat gesichert.   mas
Meist gelesen
stats