Medienkongress 2014 Prominente Redner zur Zukunft der Kreativ- und Mediaagenturen

Freitag, 13. Dezember 2013
DDB-Worldwide-CCO Amir Kassaei ist nur einer von vielen prominenten Rednern beim Medienkongress 2014
DDB-Worldwide-CCO Amir Kassaei ist nur einer von vielen prominenten Rednern beim Medienkongress 2014

Der Medienkongress von HORIZONT und der Conference Group, der am 14. und 15. Januar in der Alten Oper Frankfurt stattfindet, steht in besonderem Maße für hochwertige Keynotes und bekannte Speaker aus der Medien- und Marketingbranche. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt am ersten Veranstaltungstag auf der Zukunft von Kreativ- und Mediaagenturen. Und die Riege der Redner ist einmal mehr prominent besetzt. So diskutieren am 14. Januar um 11:40 Uhr Amir Kassaei (CEO von DDB Worldwide), Florian Haller (Hauptgeschäftsführer Serviceplan), Wolf Ingomar Faecks (Geschäftsführer Sapient Nitro), Stephan Vogel (CCO Ogilvy & Mather) und Christian Rätsch (CEO Saatchi & Saatchi) über die Entwicklung der Kreativbranche unter der Fragestellung: "Zeitenwechsel - Müssen sich Kreativagenturen neu erfinden?". Bereits um 11:10 Uhr hält Kassaei ein Plädoyer über die Rolle der Kreativagenturen in Zeiten des Umbruchs.

Um 12:10 Uhr sind dann die Mediagenturen an der Reihe. Zum Thema "Paid, Owned, Earned - Verlieren die Mediaagenturen ihre Macht?" diskutieren Jürgen Blomenkamp (Investment Chariman Group M), Martin Krapf (Geschäftsführer Wirkstoff TV) und Peter Würtenberger (CMO Axel Springer).

Moderiert werden die Panels von den Chefredakteuren von HORIZONT, Volker Schütz und Jürgen Scharrer. Das gesamte Veranstaltungsprogramm gibt es auf der offiziellen Website zum Kongress zum Download. Auch die Anmeldemöglichkeiten zum Medienkongress 2014 und dem HORIZONT Award sind online zu finden. tt
Meist gelesen
stats