Mediaetats Pilot kommt mit Melitta-Gruppe ins Geschäft

Donnerstag, 12. Dezember 2013
Pilot betreut für Melitta unter anderem die Kaffee-Range (Foto: Unternehmen)
Pilot betreut für Melitta unter anderem die Kaffee-Range (Foto: Unternehmen)

Erfolg für Pilot: Die Hamburger Agentur hat den achtstelligen Mediaetat der Melitta-Unternehmensgruppe gewonnen. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch. Das Mandat umfasst die Stammmarke sowie die Beteiligung Cofresco. Ab 2014 kümmert sich Pilot um Mediaplanung und -Einkauf für Melitta, Swirl und Toppits. Aufgabe der Agentur ist es, Aufmerksamkeit und Bekanntheitsgrad für die Produkte zu erhöhen. Im Mittelpunkt stehen imagebildende TV-Kampagnen, die von Online-Maßnahmen begleitet werden. Dabei kommt das agentureigene Tool Double Play zum Einsatz. Die Kreation entwickelt BBDO Proximity. "Pilot hat uns mit strategischer, konzeptioneller und kreativer Stärke überzeugt und ist auch hinsichtlich der gebotenen Einkaufskonditionen sehr kompetitiv aufgestellt", erklärt Ebba Grebe, Leiterin Consumer Marketing im Geschäftsbereich Kaffee bei Melitta, was den Ausschlag zugunsten von Pilot gegeben hat.

Bei der Agentur hat sich zuletzt auch personell einiges getan. Neu an Bord ist seit kurzem Markus Weiß als Geschäftsführer Beratung. Zusammen mit Jochen Volkers (strategische Planung) und Daniel Richau (Kreation) soll er das kreative Angebot der Gruppe weiter ausbauen. Weiß, 45, kommt von der Digitalagentur Elephant Seven, wo er die Standorte Hamburg und Barcelona geführt hat. Ebenfalls neu im Team von Pilot ist TV-Experte Jürgen Irlbacher. Er verantwortet die Kreation bei der Tochterfirma Pilot Entertainment und soll dort Content-Formate vorantreiben. Irlbacher, 42, war vorher für die TV-Produktionsfirma First Entertainment tätig. mam
Meist gelesen
stats