Mediacom Geschäftsführer Claus Bröckers und Olaf Peters gehen von Bord

Freitag, 11. August 2017
Der neue Mediacom-Chef Tino Krause muss das Management umbauen
Der neue Mediacom-Chef Tino Krause muss das Management umbauen
Foto: MEC

Seit Mitte Juli steht Tino Krause als CEO an der Spitze von Deutschlands größter Mediaagentur Mediacom. Der bisherige MEC-Frontmann löste den langjährigen Chef Paul Remitz ab, der eine neue Aufgabe innerhalb der Gruppe übernimmt. Wie es aussieht, ist dies nicht die einzige Veränderung auf Managementebene.
Nach Informationen von HORIZONT hat Chief Investment Officer Claus Bröckers die Group-M-Tochter verlassen. Er hatte sich für die Mediacom-Kunden um die Verteilung ihrer Media-Investitionen gekümmert. CEO Krause will den Abgang von Bröckers auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Es spricht aber viel dafür, dass der Manager nicht mehr an Bord ist. Wer ihm eine E-Mail schickt, bekommt eine bis zum 31. Dezember 2017 gültige Abwesenheitsnotiz. Und in seinem Linkedin-Profil ist dort, wo sonst der Arbeitgeber steht, "We will see ..." zu lesen.
Verbrieft ist dagegen ein weiterer Abgang im Top-Management. Bei der übergeordneten Mediacom Holding Central and Eastern Europe ist Geschäftsführer Olaf Peters ausgestiegen. Das ist mit Eintrag vom 19. Juni im Handelsregister nachzulesen. Dort findet sich auch, wie die Nachfolge von Peters geregelt ist. Zum neuen Geschäftsführer wurde Group-M-Finanzchef Marcus Andriessen bestellt. mam
Meist gelesen
stats