Mediaagenturen Pilot steigt mit Mercury ins Software-Geschäft ein

Freitag, 09. September 2016
Kristian Meinken leitet Mercury Media
Kristian Meinken leitet Mercury Media
Foto: Pilot
Themenseiten zu diesem Artikel:

Andreas Sand Tobias Irmer


Mit Mercury Media eröffnet die Hamburger Agenturgruppe Pilot ein neues Geschäftsfeld. Bei dem neuen Angebot, für das eine eigene Firma gegründet wurde, handelt es sich um ein Software-as-a-Service-Tool, das den Workflow der digitalen Mediaplanung dokumentieren und automatisieren soll. Dazu führt es alle für die Planung relevanten Daten auf einer Webplattform zusammen und schafft Schnittstellen zu allen nötigen Systemen und Anbietern.
Zu den relevanten Daten gehören etwa die Kundenstammdaten mit allen Vereinbarungen zu Honoraren, Rabatten und sonstigen Absprachen. Für die buchbaren Medien hat Pilot eine Schnittstelle zum Mediaservice Wasmuth geschaffen, mit dem die meisten Agenturen arbeiten. Ein Benutzer- und Rollenmanagement regelt die Berechtigungen der Nutzer. Der Austausch der Buchungsanfragen und Bestätigungen wird über Mercury abgewickelt. Ist die Kampagne gebucht, erfolgt der nächste Schritt: Daten des Adservers werden stündlich an Mercury übermittelt. In unterschiedlichen Fenstern können Mediaexperten die kampagenspezifischen KPI der gebuchten Medien im Auge behalten und in verschiedenen Szenarien ausprobieren, was Änderungen im Mix bewirken. Pilot will die neue Plattform nicht nur seinen eigenen Kunden anbieten, sondern auch anderen Unternehmen - und nicht zuletzt konkurrierenden Agenturen.  Das System wird modulweise zur Verfügung gestellt. Während die ersten großen Werbungtreibenden laut Auskunft von Pilot bereits Interesse zeigen, reagieren die Agenturen eher zögerlich. An der Spitze der Pilot-Tochter Mercury Media steht Kristian Meinken als Geschäftsführer Strategie. Er leitet die Einheit zusammen mit Finanzchef Andreas Sand und CTO Tobias Irmer. vg#

Exklusiv für Abonnenten

Alle Details erfahren HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats