Media-Pitch Mediacom und Plan.Net machen bei Ikea das Rennen

Mittwoch, 21. Dezember 2016
Ikea bleibt Mediacom treu
Ikea bleibt Mediacom treu
Foto: Ikea / Helmut Stettin

Mediacom kommt kurz vor Jahresschluss offenbar nochmal richtig auf Touren. Nachdem sich die Agentur wie berichtet gerade den Mega-Etat von Nestlé gesichert hat, darf sich CEO Paul Remitz nun auch über positive Nachrichten von Ikea freuen. Im Zuge des Pitches hat sich auch geklärt, mit welcher Agentur Ikea künftig im Bereich Suchmaschinenmarketing und -Optimierung zusammenarbeitet.

Wie Ikea Deutschland auf Anfrage von HORIZONT Online bestätigt, ist im Media-Pitch des Unternehmens eine Entscheidung gefallen. Danach bleibt der bisherige Etathalter Mediacom nicht nur im Amt, sondern kann das Geschäft mit dem Möbelriesen sogar ausbauen. Laut Ikea erhält die Agentur nun einen "Full-Service-Auftrag für alle weiteren Media-Themen". Heißt: Neben der klassischen Mediaplanung und dem Einkauf ist Mediacom künftig auch für die digitalen Mediakanäle zuständig.

Maike Abel
Bild: Nestlé Deutschland

Mehr zum Thema

Media-Pitch Mediacom Deutschland gewinnt Nestlé - und gründet dafür eine eigene Agentur

Aus dem zweistufigen Pitch, den Ikea Deutschland im Juli gestartet hatte, geht mit Plan.Net ein weiterer Etathalter als Sieger hervor. Die Serviceplan-Tochter wird sich weiterhin um die Themen Search (SEM & SEO) und Affiliate-Marketing kümmern dürfen, muss allerdings den Digital-Part an Mediacom abtreten. „Die Strategiekonzepte aller zum Pitch eingeladenen Agenturen bewegten sich auf einem erwartet sehr hohen Niveau. Mediacom hat uns am Ende mit einem ganzheitlichen Strategieansatz davon überzeugt, ihre bisherige Verantwortlichkeit um die digitalen Kanäle zu erweitern", begründet Heiko Klauer, Head of Marketing bei Ikea Deutschland, die Entscheidung.

Lange Gesichter dürfte es unterdessen bei MEC (Group M) sowie den Dentsu-Aegis-Töchtern Carat und Vizeum geben, die ebenfalls zum Pitch eingeladen waren - und nun leer ausgehen. Dass Ikea Mediacom treu bleibt, ist allerdings keine große Überraschung. Unmittelbar bevor Ikea Deutschland im Sommer die hiesigen Dienstleister zur Präsentation einlud, hatte der Möbelriese auf globaler Ebene bereits die Weichen gestellt. In dem internationalen Pitch hatten wie berichtet die Mediacom-Muttergesellschaft Group M und Dentsu Aegis das Rennen gemacht. Als Stammagentur hatte Mediacom also sehr gute Karten. Denn die Installation einer neuen Mediaagentur ist in der Regel mit hohem Aufwand verbunden. mas

Meist gelesen
stats