Media-Markt Das ist die erste Kampagne von Zum goldenen Hirschen

Montag, 05. Oktober 2015
Szene aus dem neuen Media-Markt-Spot "Kühlschrank"
Szene aus dem neuen Media-Markt-Spot "Kühlschrank"
Foto: Media-Markt

Im Frühjahr sicherte sich Zum Goldenen Hirschen den Werbeetat von Media-Markt. Nun wird die erste Kampagne der Agentur für den Elektronikhändler sichtbar. Unter dem Motto "Hauptsache ihr habt Spaß" rückt der Auftritt neben dem Preis vor allem die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt: Media-Markt soll als Marke positioniert werden, die ein unkompliziertes und erfreuliches Einkaufserlebnis bietet - und zwar auf allen Kanälen.
Dahinter steht die Erkenntnis, dass Kunden von Elektronikartikeln nicht mehr nur auf den stationären Einkauf in der Filiale setzen, sondern noch vor Ort per Smartphone Preise vergleichen und auf sämtlichen Plattformen eine kompetente Beratung wünschen. Deswegen wird Media-Markt seine Kommunikation im Stile einer "Always-On"-Strategie künftig noch stärker vernetzen. "Dies bedeutet, dass wir unseren Kunden kontinuierlich Inhalte liefern, mit denen sie sich gerne beschäftigen und die sie zum Mitmachen einladen", sagt Alexander Ewig, Geschäftsführer von Redblue Marketing, der hauseigenen Werbe- und Marketingagentur der Media-Saturn-Holding.
Das Kampagnen-Motto soll ausdrücken, dass die Befriedigung von Kundenbedürfnissen den Media-Markt-Mitarbeitern eine Herzensangelegenheit ist - und das letztendlich auch den Kunden höchstes Vergnügen bereitet. In zunächst vier TV-Spots soll dieses Markenversprechen durch verschiedene Geschichten transportiert werden. Darin haben die Kunden den Wunsch nach unkompliziertem Service, nach Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Geschenk oder nach bester Technik zum fairen Preis. Produziert wurden die Spots von Tony Petersen Film, Liga01 übernahm die Postproduktion. Regie führte Sven Bollinger.

"Wir geben den Kunden das Versprechen: Egal, was Spaß für dich bedeutet, Media Markt und seine Mitarbeiter tun alles dafür, dass man ihn bekommt", erläutert Thomas Hesse, Marketingleiter Media Markt Deutschland, die Kampagnenidee. Die Machart der Commercials - zum Beispiel im Stile eines 50er Jahre Wes-Anderson-Flashbacks oder als Mischung aus Comedy und Theaterstück - soll dafür sorgen, dass die Bildsprache der Media-Markt-Kampagnen der vergangenen Jahre nicht allzusehr aufgebrochen wird.
Die Out-of-Home-Motive sind bereits seit vergangener Woche bundesweit zu sehen
Die Out-of-Home-Motive sind bereits seit vergangener Woche bundesweit zu sehen (Bild: Media-Markt)
Bei Zum goldenen Hirschen verantwortet das Kölner Büro um die Geschäftsführer Philipp Keller (Kreation) und Jost Köllner (Beratung) die Kampagne. Dabei waren Jakob Szroborz (CD Art), Tim Nockemann (CD Text), Maren Dembeck und Fabian Kleinmann (beide Senior Beratung) sowie Julia Zimmermann und Jonas Gorris (beide Strategie, Vorn Consulting) an der Kampagne beteiligt. Die Agentur hatte den Etat nach einem mehrstufigen Pitch gewonnen und Ogilvy & Mather abgelöst. Geplant war, in München eine eigene Einheit für den Kunden mit dem Namen "Rote Hirschen" zu etablieren. Bis die Unit regulär den Dienst aufnimmt, dürfte es allerdings noch ein wenig dauern. Derzeit sucht die Agentur Mitarbeiter.

"Unser kommunikativer Ansatz fragt, was Media Markt alles für die Verbraucher ist", erklärt Marcel Loko, CCO der Hirschen Group, die kommunikative Leitidee. "Wir sagen, Media Markt bedeutet Träume, Fantasie, Wollen, Wunsch, Emotion, menschlich. Das muss nicht immer vernünftig sein, aber das macht Spaß! Und egal, was Spaß für den Einzelnen bedeutet, bei Media Markt tun sie alle alles dafür, dass man ihn bekommt."

Die Kampagne läuft bereits seit 2. Oktober bundesweit mit Out-of-Home-Motiven. Am 7. Oktober startet die Kommunikation via TV, Radio und online, ehe einen Tag später digitale OoH-Maßnahmen sowie ein nationaler Flyer folgen. Die Mediaplanung liegt in den Händen von Universal McCann, Plan.net und For Sale Digital (Online). Zudem soll "in wenigen Wochen" eine eigene Content-Plattform gelauncht werden, wie Media-Markt mitteilt, um den Anspruch nach "Always on" einzulösen. ire
Meist gelesen
stats